Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Luke Christopher: TMRWFRVR (Digital, RCA, 2017)

 

Nachdem er seit 2012 bereits diverse Mixtapes wie auch Singles veröffentlicht hat, gibt es nun endlich ein Album voller Länge von Luke Christopher - hierzulande allerdings nur digital zu erwerben. Das mit der vollen Länge muss man betonen, scheiden sich doch die Geister daran, ob "The Wonder Years Pt. 1" aus dem Jahr 2013 mit seinen sechs Tracks als EP oder Album gewertet wird. Wie auch immer, der 24-jährige Sänger, Songwriter, Rapper und Produzent aus Kalifornien hat sich in jedem Fall Zeit gelassen, um "TMRWFRVR" fertig zu stellen. Zwischendurch schrieb er aber ja auch noch Songs für andere Künstler, darunter die Grammy-Preisträger Usher und John Legend, produzierte oder fertigte Remixe an, zum Beispiel von Alan Walkers Hit "Faded". Luke Christopher setzt bei den Betitelungen einiger seiner Veröffentlichungen offensichtlich auf Abkürzungen, für Tomorrow, Yesterday und Forever bei seinem Mixtape "TMRW, TMRW", seinen EPs "TMRW" und "YSTRDY" oder eben jetzt "TMRWFRVR".

Irgendwie läuft es gerade merkwürdig, aber gut für Luke Christopher, schaffte es seine bereits 2015 auf "TMRW" veröffentlichte Nummer "Lot To Learn" doch dieses Jahr zu einem im Radio oft gespielten Sommersong. Kein Wunder, der Gute-Laune-Track bereitet mit seiner Mischung aus HipHop und Pop auch jede Menge Freude.



Da überrascht es nicht, dass "Lot To Learn" auch auf dem neuen Album noch seinen Platz gefunden hat, allerdings ganz am Ende, also eher als eine Art Bonustrack, während die anderen Stücke neu sind. Am ehesten an den eingängigen, auch von viel Melodie geprägten Stil von "Lot To Learn" heran reicht das zu Recht als neue Single ausgewählte "Waterfalls" - eine starke Nummer. Ansonsten sind die HipHop-Nummern mal souliger ("Believer", "Pretend"), mal R&B-lastig ("Complicated"), mal funky ("Jameson"), mal poppig ("SmallTown"), mal aber auch progressiver ("Other Beds", "Give Me Your Pain", "Till You Die"). Insgesamt ein sehr anständiges Debüt von Luke Christopher.



www.rcarecords.com/artist/luke-christopher
www.facebook.com/lukechrismuzic



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )