Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Mark Forster: Tape (CD, Four Music, 2016)

 

Mark Forster bietet auf den 52 Minuten seines dritten Albums "Tape" 14 Songs. Vor zwei Jahren wurde Mark Forster mit dem Album "Bauch und Kopf" und dem großen Hit "Au Revoir" (900.000 verkaufte Singles) bekannt, hatte ja vorher bereits als Gast bei Sidos "Einer dieser Steine" auf sich aufmerksam gemacht. Sat.1 macht den sympathischen Süddeutschen 2015 zum Coach und Jury-Mitglied der dritten Staffel der beliebten Castingshow "The Voice Kids", wo er auch 2016 in der vierten Staffel wieder dabei war und sein Schützling sogar gewinnen konnte. Ende 2015 veröffentlichte Forster zudem unter dem Projektnamen Eff zusammen mit dem DJ Felix Jaehn die Single "Stimme", mit der die beiden Platz 1 der Charts erreichten.

Mark Forster blieb also gut präsent, und nebenbei nahm er sein neues Album "Tape" auf, wobei er die Arbeit an diesem eigentlich schon startete, als "Bauch und Kopf" noch gar nicht erschienen war. In New Orleans wollte er sich damals von den Aufnahmen zum Album erholen, als er auf eine zwölfköpfige Brassband stieß, die auf offener Straße ein Konzert gab. Dieser Moment, festgehalten durch ein wackeliges Handyvideo, wurde für Forster zur Initialzündung und zum Ausgangspunkt einer, nicht nur sprichwörtlich, musikalischen Reise. Angesteckt von der Idee, den Geist der Stadt im allgemeinen und dieses Augenblicks im besonderen einzufangen, machte sich Forster auf die Suche nach passenden Musikern. Dabei ging er oft den erstaunlichen, weil erstaunlich einfachen Weg, sie anhand einer großen Suchmaschine ausfindig zu machen. Als er etwa ganz selbstbewusst "bester Gospelchor der Welt" eingab, spuckte die Maschine die Harlem Gospelsingers aus, die Forster tatsächlich, zu seiner eigenen Überraschung und Freude, für "Tape" gewinnen konnte. Ähnlich geschah es mit der Streicher Arrangeurin Rosie Danvers (u. a. Adele) und Jason Yarde, der unter anderem die Bläsersektion des Plan B Hits "She Said" arrangiert hatte. Das führte ihn und seine Produzenten Ralf Christian Mayer und Daniel Nitt also von ersten Aufnahmen im spanischen Motril, über London und New York schließlich nach Teneriffa, wo Forster die Produktion abschloss.

Entsprechend abwechlungsreich kommt "Tape" tatsächlich daher, mit Musik zwischen Pop und Hip Hop, geprägt von verschiedenen Stilen und Kulturen, mit insgesamt schönen Songs, die mal optimistisch und fröhlich, mal melancholisch sind. Die erste Single "Wir sind groß" wurde mit ihrem Text um Zusammenhalt direkt zur ZDF-Melodie der Fußball-EM 2006 erkoren, da steht der nächste Hit also vermutlich ins Haus. Ansonsten findet man aber noch viele eingängige Titel, vom gemütlichen "Spul zurück" und den flotter groovigen "Sowieso" und "Was Ernstes" über das ruhige Stück "Da fährt ein Bus", das voran treibende "Weiter (Right Now)" und das mit Streichern eingespielte "Willkommen zurück" bis zum Gospel-behangenen "Selfie", dem Gute-Laune-Song "Die beste Nacht", dem souligen "Für immer forever" und der abschließenden Ballade "Flüsterton". Gelungene neue Scheibe von Mark Forster.

www.markforster.de
www.facebook.com/markforsterofficial



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )