Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Nelly Furtado: The Ride (CD, Eleven Seven Music, 2017)

 

Zwölf neue Songs präsentiert uns Nelly Furtado auf den 46 Minuten ihres neuen Albums "The Ride". Lange hat sie sich Zeit gelassen für ihr sechstes Studio-Album, wurde die letzte Scheibe "The Spirit Indestructible" doch schon 2012 veröffentlicht. Umso schöner, dass die Kanadierin mit portugiesischen Wurzeln zurück ist, die mit "I'm Like A Bird" vom Debütalbum "Whoa, Nelly!" Anfang des inzwischen nicht mehr neuen Jahrtausends direkt ihren Durchbruch erzielen konnte und deren Album "Loose" 2006 dann mit den Singles "All Good Things (Come To An End)" und "Say It Right" weltweit zum riesigen Erfolg wurde. Insgesamt hat sie von ihren bisherigen fünf Alben über 16 Millionen Exemplare abgesetzt, die Verkäufe der letzten Scheibe "The Spirit Indestructible" allerdings blieben vor allem in Nordamerika weit hinter den Erwartungen zurück, während es in Europa noch ganz gut lief.

So verordnete sich Nelly Furtado eine Pause. "Ich machte viele Dinge, die ich schon immer mal machen wollte", erinnert sie sich. "Wie Nähen zu lernen, mit Keramik zu arbeiten, und ich besuchte auch einen Dramaturgen-Kurs. Ich hab wohl einfach versucht, meinem Leben noch andere Seiten abzugewinnen. Außerdem ging es ja immer nur im Eiltempo seit ich 19 war." Irgendwann natürlich begann Nelly dann doch, neue Songs zu erarbeiten, und natürlich spielten die Refokussierung auf sich selbst und die Beschäftigung mit ganz normalen Dingen abseits des Musik-Rummels hierbei eine große Rolle. Auch die Erfahrungen ihrer Reisen als Botschafterin für das "Free The Children"-Projekt seit 2010 durch das ländliche Kenia und ihre dortige Arbeit mit kleinen Gemeinden, um Schulen und Musikprogramme auf die Beine zu stellen, beeinflussten Songs auf "The Ride".

Ein weiterer Faktor wird für Furtado die Überlegung gewesen sein, auf welchem Label sie ihr sechstes Album veröffentlicht. Nachdem sie sich 2009 trotz der vielen Erfolge von Geffen Records getrennt hatte, gründete sie mit Nelstar Entertainment ein eigenes Indie-Label. Nachdem "Mi Plan" und wie erwähnt der letzte Longplayer aber schwächelnde Verkaufszahlen brachten, musste Nelly sicher aber überlegen, wie es weiter gehen soll. Sie entschied sich, weiter ohne Major-Label voran zu schreiten: "Ich bin wirklich dankbar, dass mir ein großes Label so vieles ermöglicht hat. Aber ich mag es einfach nicht mehr, diesen Filter zwischen meiner Kreativität und dem Endprodukt zu haben. So gehört mir meine Musik – und ich kann sie heute machen und schon morgen veröffentlichen."

"Ich dachte viel über diesen Moment nach, wenn du dich wirklich mies fühlst und ganz unten angekommen bist, aber schon spüren kannst, dass es wieder aufwärts gehen könnte", erklärt Furtado, die schließlich in Songschreiber/Produzent John Congleton von der Band The Paper Chase ihren wichtigsten Kollaborateur für das neue Album traf. Annie Clark (St. Vincent) hatte sie miteinander bekannt gemacht, und die musikalische Chemie war sofort da, kaum dass Nelly Furtado sein Studio in Dallas betreten hatte. Gemeinsam kreierten sie das Herzstück des Albums, Songs wie den pumpenden, treibenden Opener "Cold Hard Truth", die etwas düstere Midtempo-Nummer "Flatline", das hypnotisch voran kriechende "Paris Sun", das balladeske "Pipe Dreams" oder das feine "Carnival Games". Hierbei ist klar heraus zu hören, wie wichtig es Congleton war, sich klanglich vom Einheitsbrei abzusetzen, durch spezielle Beats, Basslinien oder Klänge abseits der Norm. Das Ergebnis klingt spannend und interessant, kommt etwas progressiver daher, weiß zu gefallen. In England arbeitete Nelly zudem nach einer Dekade wieder mit dem Produzenten Mark Taylor zusammen, so entstanden das eingängige "Sticks And Stones" und die abschließende, sphärische Ballade "Phoenix". Insgesamt ein gutes neues Album, welches es vermutlich allerdings schwer haben dürfte, an alte Erfolge anzuknüpfen durch etwas speziellere Machart und den fehlenden Major im Rücken.

Hier kannst du einen Kurzfilm zum Album sehen:



www.nellyfurtado.com
www.facebook.com/nellyfurtado



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )