Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Calvin Harris: Funk Wav Bounces Vol. 1 (CD, Columbia, 2017)

 

Auf den 38 Minuten seines neuen Albums "Funk Wav Bounces Vol. 1" präsentiert Calvin Harris 10 Tracks, mit denen er die Hüften weltweit wieder gut zum Schwingen bringen dürfte. Hierbei bewegt er sich nicht groß im EDM-Metier, sondern bietet sehr abwechslungsreiche Club-Tracks auf, die von Funk, Soul und HipHop geprägt sind - und von einer kaum zu überbietenden Menge hochkarätiger Gäste. Der Opener "Slide" mit Frank Ocean & Migos kommt gemütlich daher, gehört aber gar nicht mal zu den herausstechenden Stücken der Scheibe. Da wären vielmehr das mächtig abgroovende "Cash Out" mit ScHoolboy Q, Partynextdoor und D.R.A.M., das äußerst schöne "Faking It" mit Kehlani & Lil Yachty und der alles überragende Sommerhit "Feels" mit Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean, bei dem man einfach nur mit einem Cocktail in der Hand abtanzen will.



Aber auch die anderen Songs wissen zu gefallen. Bei "Heatstroke" mit Young Thug, Pharrell Williams und Ariana Grande geht es soulig zu, "Holiday" bietet mit Snoop Dogg, John Legend und Takeoff feinen Chill-Club-HipHop, "Skrt On Me" bringt mit viel AutoTune Nicki Minaj an den Start, noch mehr AutoTune wird einem aber bei "Prayers Up" mit Travis Scott & A-Trak verabreicht. "Rollin" mit Future und Khalid ist ein weiterer funky Tune im Midtempo, und "Hard To Love" mit Jessie Reyez ein souliger, ruhigerer Abschluss von Format. Starkes Album, natürlich auch wieder hervorragend produziert. Hier daraus noch das Video zu "Cash Out":



calvinharris.com
www.facebook.com/calvinharris



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )