Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Hotei: Strangers - Special Edition (CD, Spinefarm, 2016)

 

Hotei bietet auf der Special Edition seines 2015 veröffentlichten, internationalen Debütalbums "Strangers" 16 Tracks, also vier mehr als auf dem originalen Album. Tomoyasu Hotei gilt in seiner Heimat schon seit den 80er-Jahren als Ikone und verkaufte schon über 40 Millionen Alben, für das weltweite Publikum aber kollaborierte der gefeierte Gitarrist, Komponist, Sänger und Produzent mit einigen bekannten Musikern, um auch außerhalb Japans im fortgeschrittenen Alter noch einen Fuß in die Tür zu kriegen. Dort kennt man ihn nämlich bislang eigentlich nur für "Battle Without Honor Or Humanity", den Quentin Tarantino zum Titelsong von "Kill Bill" machte - auf "Strangers" übrigens als Abschlusstrack auch vertreten. Punk- und Rock-Legende Iggy Pop, der auf dem Album gleich bei zwei Songs mit am Start ist, ist sicherlich der hochkarätigste Gast, und dazu gesellen sich Richard Z. Kruspe von Rammstein/Emigrate, Matt Tuck von Bullet For My Valentine, Noko von den Electro-Pionieren Apollo 440 und die aus Texas stammende Sängerin Shea Seger.

Heraus gekommen ist eine sehr interessante Mischung verschiedener Rock-Stile, mal mehr auf Hoteis Gitarrenkünste setzend, besonders bei den ansprechenden Instrumentals, mal stark durch die Gäste beeinflusst - "How The Cookie Crumbles" klingt beispielweise schon sehr nach Iggy Pop, und die Industrial-Brachialität von "Move It" hat Kruspe entscheidend mitgeprägt. Unter den vier exklusiven Bonustracks der Special Edition sind die neuen Songs "Power", "Black Ships" und "Trick Attack". Sicher also noch einmal umso lohnender für das internationale Publikum, diese Special Edition.

Schau die den Clip zu "Move It" mit Richard Z. Kruspe als Gast direkt an:



www.hotei.com/en
www.facebook.com/HOTEI



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )