Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
IAMX: Metanoia (CD, Caroline, 2015)

 

Den englischen Musiker Chris Corner kannte man früher als Stimme der Elektropop-Band Sneaker Pimps, die mit "6 Underground" 1997 einen immer noch überaus hörenswerten Hit landen konnte. Nachdem 2002 das bislang letzte, dritte Album der Formation erschien, veröffentlichte Chris weiter solo unter dem Namen IAMX. 2004 erschien das Debüt "Kiss And Swallow", gefolgt von "The Alternative" (2006). Große Erfolge blieben zwar aus, in der Elektro-Independent-Szene aber wurde IAMX durchaus einige Beachtung geschenkt. Dies setzte sich fort mit dem 2009 erschienen "Kingdom Of Welcome Addiction" und dem sehr starken "Volatile Times" aus dem Jahr 2011. IAMX entwickelten sich auch immer mehr von einem Studioprojekt zu einer angesehenen Live-Band, deren Show neben guter Musik und einer starken Stimme von Chris auch mit Videoelementen und interessanten Outfits unterhält. "The Unified Field" aus 2013 war dann tatsächlich ein eher schwaches Album, das erste überhaupt von IAMX.

Auch auf den 45 Minuten des sechsten Albums "Metanoia" feiert Corner eine musikalische Wiederauferstehung, mit der er seine alten Fans voll zufrieden stellen wird, auch wenn weiter kein Durchbruch zu größeren Massen erfolgen wird. Es ist aber gut, dass Corner sich treu bleibt und nicht für Dancebeats seine Seele verkauft. Auf dem neuen Album konzentriert sich Corner auf die eigenen Stärken, wieder weniger experimentell als zuletzt. Seine Mischung aus Elektro-Pop, Düsternheit a la Gothic und progressiven Elementen überzeugt, wobei es wie immer oft melancholisch und auch textlich nicht gerade fröhlich zugeht. Dies spiegelt auch wieder, unter welchen Umständen das Album entstand. Nachdem Chris mit Verzweiflung, Depression und Schlaflosigkeit zu kämpfen hatte und sogar der Musik Mitschuld an seinem Zustand gab, sie um ein Haar komplett aufgegeben hätte, schaffte er eine Wende. "Ich musste mich quasi neu programmieren", sagt er heute. "Nach einer Therapie erkannte ich, dass es nicht die Musik war, was mich verletzte. Im Gegenteil: Ich wollte mehr denn je Musik machen." Corner zog von Berlin ins sonnige Los Angeles und legte einen imposanten Neustart hin. So entstand "Metanoia" in regelrecht entspannter Atmosphäre und weiß von vorne bis hinten zu überzeugen. Stark!

www.iamxmusic.com



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )