Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
In Extremo: 40 wahre Lieder (2CD, Vertigo, 2017)

 

Seit 22 Jahren gibt es die Band In Extremo nun schon, und mit ihrem Mittelalter-Metal haben sie sich nicht nur live viele Fans erspielt, sie feiern inzwischen auch Charterfolge, kamen doch alle sieben in diesem Jahrtausend veröffentlichten Alben in die Top Ten, drei davon sogar auf Platz 1. Die siebenköpfige Combo um Sänger Michael Robert Rhein alias Das Letzte Einhorn hat in ihrer Karriere viele gute Songs veröffentlicht, und so veröffentlicht sie mit "40 wahre Lieder" nun ein Best-Of-Album, welches als Doppel-CD erscheint und zusätzlich in Kombination mit zwei Blu-rays oder 3 DVDs. Auf diesen findet man allen Konzerte des "Wahre Liebe"-Jubiläums auf der Loreley zum 20-jährigen Bestehen in 2015 sowie die WDR/Rockpalast-Dokumentation "Verehrt und angespien – In Extremo".



Da uns die Doppel-CD vorliegt, konzentrieren wir uns auf diese. Die Zusammenstellung der Tracks - siehe unten - ist gut und spiegelt die Karriere der Band bestens wider. Von anfänglichen Knallern wie "Villeman Og Magnhild", "Hiemali Tempore" und "Spielmannsfluch" über Singles wie "Küss mich" aus dem Album "7" (2003) oder "Nur ihr allein" sowie "Liam" mit Gast Rea Garvey aus "Mein rasend Herz" (2005) bis zu "Zigeunerskat" aus "Sterneneisen" (2011), "Feuertaufe" aus "Kunstraub" (2013) oder "Störtebeker" sowie "Lieb Vaterland, magst ruhig sein" aus dem letztjährigen "Quid Pro Quo" findet man die bekanntesten Stücke der Band, und dazu noch viele Favoriten der Band und Fans. Man hört so bestens, wie In Extremo sich weiter entwickelt haben zu noch fetterem Sound und noch mehr Massentauglichkeit, ohne sich selbst zu verleugnen, denn das Mittelalter steht immer noch im Mittelpunkt, nicht nur durch den Dudelsack. Starke Zusammenstellung, aber man muss die Band unbedingt auch mal live gesehen haben, um von den Stücken und der Band mit ihrer tollen Show noch mehr gepackt zu werden.



Das gesamte Tracklisting:

CD 1:
01. Neunerle
02. Villeman Og Magnhild
03. Hiemali Tempore
04. Ai Vis Lo Lop
05. Spielmannsfluch
06. Herr Mannelig
07. Merseburger Zaubersprüche II
08. Vollmond
09. Die Gier
10. Omnia Sol Temperat
11. Wind
12. Küss mich
13. Erdbeermund
14. Davert-Tanz
15. Albtraum
16. Rasend Herz
17. Horizont
18. Liam (feat. Rea Garvey)
19. Singapur
20. Nur ihr Allein

CD 2:
01. Sängerkrieg
02. Frei zu sein
03. Flaschenpost
04. Sieben Köche
05. En Esta Noche
06. Zigeunerskat
07. Viva La Vida
08. Siehst Du das Licht
09. Unsichtbar (feat. Mille Petrozza)
10. Sterneneisen
11. Feuertaufe
12. Alles schon gesehen
13. Himmel und Hölle
14. Gaukler
15. Belladonna
16. Loreley
17. Störtebeker
18. Quid Pro Quo
19. Lieb Vaterland, magst ruhig sein
20. Sternhagelvoll

Im Dezember spielen In Extremo dann noch einige Konzerte:

21.12.17 Rostock, Moya
22.12.17 Hamburg, Mehr Theater
27.12.17 Frankfurt, Batschkapp
28.12.17 Leipzig, Haus Auensee
29.12.17 Erfurt, Thüringenhalle
30.12.17 Köln, Palladium

www.inextremo.de
facebook.com/officialinextremo



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )