Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
The Killers: Wonderful Wonderful (CD, Island, 2017)

 

Für ihr fünftes Album "Wonderful Wonderful" haben sich The Killers fünf Jahre Zeit gelassen. Im bandeigenen Battle Born Studio südlich von Las Vegas haben sie zehn neue Stücke eingespielt, und die etwas mehr als 43 Minuten wissen wieder einmal zu gefallen. Als Opener haben sie mit dem Titeltrack eine sich im Midtempo dahin schleppende Nummer ausgesucht, die staubtrockene Strophe und melodischen Refrain aufweist und in der dem mutterlosen Kind die Hand gereicht wird. Generell geht es auf dem Album viel darum, was es heißt, ein Mann zu sein. Da passte nur zu gut, dass "The Man" als erste Single ausgekoppelt wurde, eine catchy mit funky Licks angerichtete, eingängige Midtempo-Nummer, die auch gut tanzbar ist.



Frontmann/Keyboarder Brandon Flowers, Gitarrist Dave Keuning, Drummer Ronnie Vannucci Jr. und auch Bassist Mark Stoermer, der sich live ja zuletzt ausgeklinkt hatte, haben eine abwechslungsreiche Scheibe erarbeitet, bei der Jacknife Lee (U2, R.E.M., Robbie Williams) als Produzent für guten Sound gesorgt hat. Ob beim gemütlichen "Rut", dem treibenden "Tyson vs Douglas", der sphärischen Ballade "Some Kind Of Love", dem poppigen "Out Of My Mind", dem bluesigen "The Calling" oder der starken, melodischen, flott tanzbaren und rockigen zweiten Single "Run For Cover" - sehr anständige Songs, die die Jungs aus Nevada hier vorlegen. Mit "Have All The Songs Been Written?", bei dem der große Mark Knopfler von den Dire Straits zusätzliche Gitarrenarbeit geleistet hat, schließt eine schöne Power-Ballade ein Album ab, welches nahezu "wonderful wonderful" geworden ist.



Im Frühjahr 2018 kommen The Killers noch einmal für zwei Konzerte zurück nach Deutschland:

27. Februar 2018: Berlin, Mercedes-Benz Arena
05. März 2018: Köln, Lanxess Arena

thekillersmusic.com
www.facebook.com/Thekillers



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )