Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Marilyn Manson: Heaven Upside Down (CD, Loma Visa Recordings, 2017)

 

Marilyn Manson veröffentlicht mit "Heaven Upside Down" sein zehntes Studioalbum. Der Schockrocker setzt hierbei die Zusammenarbeit mit dem Produzenten und Filmmusik-Komponisten Tyler Bates fort, mit dem er ja bereits vor zwei Jahren "The Pale Emperor" erarbeitet hatte. Mit "Revelation #12" geht es brachial los, wobei diese Nummer nicht zu den Highlights der Scheibe gezählt werden kann. Da wären vielmehr Stücke wie die geschickt gemachte, in der Strophe bedrohlich voran kriechende und im Refrain explodierende erste Single "We Know Where You Fucking Live", wie das mal sphärische, mal bretternde "Say10" über Kain und Abel, wie die betörende, für Manson fast poppige Midtempo-Nummer "Kill4Me" oder wie die Power-Ballade "Blood Honey".



Inhaltlich geht es natürlich wieder mal um Sex, Brutalität, Tod, Wut, Frust, Politisches oder auch mal die romantische Seite der Liebe - auch wenn diese bei Mr. Manson nie so nach Herzchenmalerei und Schatzigesäusel klingt. Musikalisch gelingt es Manson, manchmal zwar klanglich Erinnerungen an "Antichrist Superstar" und "Mechanical Animals" aus den 90ern zu wecken, insgesamt aber doch den zuletzt mit "Born Villain" und "The Pale Emperor" eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Gut gelungenes Album von Marilyn Manson, der sich auch nach 28 Jahren Bandgeschichte noch weiter entwickelt und nicht auf alten Erfolgen ausruht.

Einen guten Eindruck davon, warum man Manson als Schockrocker bezeichnet, vermittelt auch das neue, blutrünstige Video zu "Say10", in dem Johnny Depp auch mit von der Partie ist:



Marilyn Manson kommt im November auf Tour zu uns und ist hier zu sehen:

16.11. Hamburg, Sporthalle
18.11. München, Zenith
20.11. A-Wien, Gasometer
23.11. CH-Zürich, Samsung Hall
25.11. Berlin, Velodrom UFO
29.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

www.marilynmanson.com
facebook.com/MarilynManson



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )