Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Selig: Kashmir Karma (CD, Columbia, 2017)

 

Selig bescheren auf ihrem siebten Studioalbum "Kashmir Karma" elf Stücke auf 47 Minuten. Die 1993 gegründete Indie-Rockband, deren Wiedervereinigung nach zehn Jahren Pause ja im Jahr 2008 statt fand und somit auch schon wieder fast zehn Jahre her ist, hat sich für die Aufnahmen zu ihrem neuen Longplayer in die Einsamkeit der schwedischen Westküste zurückgezogen. Heraus gekommen sind typische Selig-Songs, die wieder mehr nach den Wurzeln der Band klingt, also nach dem 1994 veröffentlichten, selbstbetitelten Debüt und dem ein Jahr später folgenden Album "Hier" - wieder rauer, knarziger und weniger am Mainstream orientiert, ohne auf eingängige Melodien zu verzichten. Highlight der Scheibe ist die wundervolle Ballade "Unterwegs", die voll unter die Haut geht. Nicht nur hier beweist Frontmann Jan Plewka wieder mal seine tolle, ausdrucksstarke Stimme, mit der er in den Anfängen damals schon das großartige "Ohne dich" zu einer der besten deutschen Balladen aller Zeiten machte.

Auch wenn man mit "Wintertag" einen weiteren, schönen, ruhigen Song findet, stehen Balladen aber nicht im Mittelpunkt, sondern hypnotische Midtempo-Nummern wie der Opener "Unsterblich" und "Feuer und Wasser" oder auch treibende, durchaus auch mit Groove ausgestattete Nummern wie "Nimm mich so wie du bist", "Alles ist nix", "Lebenselixier" und "DJ".



Mit "Zu bequem" gibt es souligen Rock, mit "Lass los" eine gut funkige Nummer - und das Titelstück "Kashmir Karma" versprüht genau das Karma, welches die Hamburger vermutlich erzeugen wollten, zwischen Gemütlichkeit und knarzigem Rock, hier mal mit einer Prise Flower Power gewürzt. Gute Songs, gute Texte, gute Produktion - Selig kommen erstmals seit der Wiedervereinigung wieder nahe an ihre Bestform heran.



Hier sind Selig im November und Dezember live zu sehen:

10.11.2017 Rostock - MAU
11.11.2017 Kiel - Max
12.11.2017 Hamburg - Große Freiheit
13.11.2017 Hamburg - Große Freiheit
15.11.2017 Essen - Zeche Carl
16.11.2017 Frankfurt - Batschkapp
17.11.2017 Köln - Live Music Hall
19.11.2017 Stuttgart - Longhorn
20.11.2017 Nürnberg - Hirsch
23.11.2017 München - Muffathalle
24.11.2017 Leipzig - Haus Auensee
25.11.2017 Magdeburg - Altes Theater
26.11.2017 Berlin - Huxleys neue Welt
28.11.2017 Hannover - Capitol
01.12.2017 Freiburg - Jazzhaus
02.12.2017 Kaiserslautern - Kammgarn
03.12.2017 Münster - Skaters Place

www.selig.eu
facebook.com/seligmusik



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )