Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Karl Thesing: Agité (CD, Accession, 2017)

 

Karl Thesing ist Pianist und Komponist. Zusammen mit der Cellistin Ella Rohwer und der Violinistin Sophie Moser hat er sein Debütalbum aufgenommen, das er nicht ganz Gentleman-like unter seinem Namen heraus bringt - aber gut, es sind halt seine Kompositionen. Im Booklet dankt er seinen beiden Mitspielerinnen dann aber ganz herzlich und ist auf den Fotos auch immer mit ihnen zu sehen, also alles gut.

Im Frühjahr 2016 begannen die Drei ihre Zusammenarbeit, während des Entstehungsprozesses der Filmmusik für den Arthouse-Film "Vive la mort" von Thomas Welte. Nun also liegt "Agité" vor, mit elf Tracks auf 48 Minuten. Die Kölner zogen sich für die Aufnahmen 12 Tage ins Schloss Röhrsdorf Tonstudio von Arno Jordan in der Sächsischen Schweiz zurück, wo sie mit einem Bösendorfer Piano aus dem 19. Jahrhundert arbeiten konnten, zudem fast komplett in analog, was das Ziel war.



Hier arbeiteten die Drei einige ältere Kompositionen von Thesing aus, hinzu kamen neue Stücke, die natürlich umso mehr auch von Sophie und Ella inspiriert und beeinflusst wurden. Die Kompositionen lassen sich gut anhören, können in puncto Schönheit und Atmosphäre aber mit dem sehr ansprechenden Artwork von Designerin Fernanda Sabaudo und Fotograf Benedikt Ernst nicht ganz mithalten. Trotzdem ein anständiges Debüt, das für Freunde kleiner klassischer Besetzung reizvoll sein dürfte.



karlthesing.com
www.facebook.com/KarlThesing



Bewertung: 7 von 10 Punkten

(Tobi )