Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Sven Väth In The Mix: The Sound Of The 17th Season (2CD, Cocoon Recordings, 2016)

 

Im 17. Jahr nun schon hat Sven Väth sich auf Ibiza darum gekümmert, die Tanzwilligen mit bestem Techno und House zu bescheren, und für die Doppel-CD "The Sound Of The 17th Season" hat er nun seine Favoriten der Saison zusammen gemischt. Über 79 Minuten bringt Väth auf der damit vollgepackten CD 1, eröffnet von entspannendem Vogelgezwitscher in "Sabor Latino" von Harald Björk, welches in der "Mix Of Life Version" zu hören ist. Es folgen treibende Beats von Ripperton, Rhauder & Paul St. Hilaire fusionieren Rhythmen von Reggae und House, Love Over Entropy bieten zwirbelnde Elektroklänge. Bei Kamran Sadeghi fließen die Beats mellow hypnotisch dahin, Alex & Digby hingegen setzen Klangakzente mit facettenreichen Spielereien. Omar S lässt "Heard'chew Single" von John FMs Gesang prägen, Eddie Fowlkes heizt mit progressiverem Elektrobass ein. Von sich selbst greift Sven Väth überraschenderweise das gute alte "Electrica Salsa" aus dem Jahr 1986 noch einmal auf, aus der Zeit, wo er als Off die Hitparaden stürmte. Im Remix von Roman Flügel klingt das Stück nun nach 30 Jahren wieder sehr interessant und bringt natürlich auch etwas augenzwinkernden Witz in die Scheibe.

Die zweite CD ist mit 77 Minuten ebenfalls gut gefüllt. Hier findet man 14 Tracks, eröffnet von Levon Vincents monotoner angelegten "A1". Klanglich umso fetter wird es direkt danach mit "Tel Aviv" von Redshape, und das Hot City Orchestra belegt mit "The Nine" im Remix von André Galluzzi, dass es auf dieser CD noch weit mehr ums Tanzen geht als auf der ersten. So dominieren treibende Beats auf den Tracks von Adam Port und Damian Lazarus, und das Stück von Margot wirkt da schon fast wie eine kleine Auszeit. Diesmal hat Sven Väth sich selbst aus der Neuzeit mit vertreten, bringt den technoiden "Robot" im "Kölsch Remix". Floorplan bringen nochmal etwas mehr House-Feeling an den Start, ansonsten regiert hier schon klar Techno, wie in den Tracks von Slam, Bart Skills, Johannes Heil oder Konstantin Sibold. Mal wieder ein interessanter und bestens tanzbarer Mix von Väth.

www.cocoon.net/de/svenvath



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )