Generic Beach DE_468x60
Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Various: Haçienda Classiçal (CD, Sony Classical, 2017)

 

Fac 51 Haçienda, oft auch nur Haçienda genannt, war Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre ein legendärer Club in der Whitworth Street in Manchester, erlangte internationale Bekanntheit durch seine Verbindung zum auch als Finanzgeber agierenden Label Factory Records und der Band New Order. 1982 eröffnet war das Haçienda Mitte der 80er einer der ersten Clubs, die sich House-Musik auf die Fahne schrieben, später folgte Rave in seiner Hochzeit. Nicht nur, weil der Club auch oft durch Drogengeschichten in den Medien war, wandelte er fast immer an der Grenze zum finanziellen Ruin und schloss schließlich 1997.

Zu Ehren des Clubs wurde in den letzten Jahren eine Konzertserie gestartet, wo die alten Hits mit Orchester neu arrangiert werden. Auf Grund des großen Erfolgs bei der Großbritannien-Tournee 2016 mit ausverkauften Konzerten in der Royal Albert Hall (London), Bridgewater Hall und Castlefield Bow (Manchester) haben sich Graeme Park und Mike Pickering, die DJs, die den originalen Haçienda-Sound schufen, nun mit dem Orchester Manchester Camerata und dem AMC Choir ins Studio begeben, um das Ganze aufzunehmen. Peter Hook, Mitbegründer von Joy Division und New Order, wirkte zudem an der Zusammenstellung des Albums mit, welches Klassiker wie "Blue Monday", "Ride On Time" oder "Good Life" im neuen Gewand beschert, und er zeichnet zudem für die Produktion verantwortlich zusammen mit Phil Murphy.

20 Tracks findet man auf der mit 80 Minuten vollgepackten CD. "Haçienda Classiçal" startet mit "Carino" und "Someday" sehr ansprechend, danach hat man aber für einige Tracks das Gefühl, dass man schon dabei gewesen sein müsste, um hier richtig Begeisterung zu entwickeln. Das ändert sich dann aber wieder, ab Track 7, "Promised Land", kommt das Orchester wieder mehr zur Geltung und die Mischung packt einen dann doch, die Arrangements gefallen, auch stets gut zusammen gemischt zu einem 80-minütigen Spaß. New Orders Kult-Hit "Blue Monday" klingt auch so klasse, "Strings Of Life" setzt Streicher-Staccato bestens ein, "Move Your Body" und "Good Life" regen gut zum Tanzen an, und wenn ganz am Ende "You Got The Love" erklingt, dann wurde man doch auf ganz besondere Art und Weise in alte Zeiten zurück versetzt, und man vermag den damaligen Hype um diese Songs fast wieder warm wohlig zu spüren.

www.fac51thehacienda.com



Bewertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi )