Die junge Witwe Nora Elmar gerät durch die Telefonanrufe eines Unbekannten derart in Panik, dass sie vom Balkon ihres Hochhauses stürzt, als sie den anonymen Anrufer an ihrer Haustür wähnt. Der Mörder scheint einen pathologischen Hass auf alle leichtlebigen Frauen zu haben. Eines Tages ruft er Hauptkommissar Le Tellier an, der den Fall nur ungern übernommen hat, und stellt sich als Minos vor. Am Telefon erklärt Minos, er kämpfe gegen den sexuellen Schlamm. Bald darauf schlägt er erneut zu. Le Tellier verfolgt ihn über die Dächer von Paris, doch der Killer entkommt. Auf der Flucht verliert er jedoch ein Glasauge, das dem Kommissar den entscheidenden Hinweis liefert.

Den 120-minütigen Film gibt es auf der DVD in deutscher und französischer Sprache (mono), dazu als Extras lediglich eine Bildergalerie und den Trailer.

(Tobi)