Neben "101 Dalmatiner" veröffentlicht Disney am 6. März 2008 mit "Aristocats" einen weiteren Klassiker als besondere Edition auf DVD, diesen in der Reihe "Walt Disney Meisterwerke". "Aristocats" gehört mit Sicherheit zu den niedlichsten und dürfte jedem - ob jung oder alt - gefallen. Die Story spielt Anfang des 20. Jahrhunderts in Paris. Nachdem er mitbekommt, dass seine alte Herrin Adelaide Bonfamille ihr beträchtliches Erbe den vier süßen Haus-Kätzchen vermacht und er nur erbt, wenn diese nicht mehr existieren würden, verschleppt der Butler Edgar die Katzendame Duchesse und ihre drei süßen Kinderchen Marie, Toulouse und Berlioz und will sie außerhalb der Stadt entsorgen. Hierbei wird er von den leicht trotteligen Hunden Napoleon und Lafayette angegriffen und verliert das Körbchen mit den mittels Schlaftabletten ruhig gestellten Katzen. Kurz nach dem Aufwachen in der völlig fremden Umgebung lernen diese den Straßenkater Thomas O'Malley kennen, der sich in die hübsche Katzenlady Duchesse verguckt und entscheidet, die Familie nach Hause zu begleiten. Hierbei müssen die Fünf einige Hindernisse überwinden, lernen die schnatterigen englischen Gänsedamen Amalie und Abigail kennen, musizieren mit O'Malleys Jazzkapelle - und die Zuneigung der Katzen zueinander wird immer größer.

"Aristocats" überzeugt mit tollen Charakteren, mit vielen kleinen Witzigkeiten und großen Lachern, mit fetziger Musik und insgesamt einer Story, die einfach nur Spaß macht. Es ist allerdings anzumerken, dass in dieser neuen, komplett digital restaurierten Version der Film vom ursprünglichen 4:3- auf das nun übliche 16:9-Format umgeschnitten wurde, wobei vom Originalbild oben und unten einiges weggefallen ist, wozu manchmal auch damals liebevoll gezeichnete Details gehörten - die aber natürlich für die Handlung nicht entscheidend sind.

Auf der Special Edition DVD gibt es den 75-minütigen Film nun in deutscher, englischer oder niederländischer Sprache in Dolby Digital 5.1 zu sehen, dazu in Türkisch in 2.0. Zusätzlich enthält der Silberling einiges an Extras. Hintergrundberichte gibt es über "Die Geschichte der Katzen" und über die Komponisten der Filmmusik, "Die Sherman Brüder: Die Aristokraten unter Disneys Songschreibern", dazu noch ein "Aristocats Sammelalbum". Als Spiele gibt es "Disneys virtuelles Kätzchen" und "Spielend Englisch lernen mit den Aristocats". Als Schmankerl gibt es dann noch die unveröffentlichte Filmszene "She never felt alone".

Verkaufsstart: 6. März 2008
Verleiher: Walt Disney Home Entertainment
Filmlänge: 75 Minuten
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Türkisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Hindi, Niederländisch, Türkisch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1 und 2.0



(Tobi)