Ende der 60er-Jahre kommt es immer häufiger zu Zusammenstößen zwischen der deutschen Polizei und Studentengruppen, die öffentlich für den Frieden in der Welt protestieren und somit besonders gegen die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Als die Polizei hierbei immer brutaler vorgeht und bei Demonstrationen beim Besuch des Schahs von Persien ein Student erschossen wird, beschließt eine kleine Gruppe um Andreas Baader (Moritz Bleibtreu) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek), gegen den Staat, den sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen, anzukämpfen. Die angesehene und durch Fernsehauftritte bekannte Polit-Journalistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) verfolgt das Ganze zuerst aus beruflichem Interesse, gewinnt aber immer mehr Sympathie für die neue Bewegung und schließt sich ihr an, ist dann auch für die Bekennerschreiben verantwortlich. Als Rote Armee Fraktion planen sie einige öffentlichkeitswirksame Aktionen wie einen Kaufhausbrand und machen der Bundesrepublik Deutschland klar, dass sie sich wehren werden - wofür sie sich sogar extra im Ausland ausbilden lassen, denn in Deutschland werden sie längst gesucht. Das anfangs gesteckte Ziel, dass Zivilisten nicht verletzt werden dürfen, wird allerdings verfehlt und die Aktionen werden immer radikaler, es gibt viele Tote und Verletzte. Während sich der Leiter des Bundeskriminalamts Horst Herold (Bruno Ganz) auf intelligente Art und Weise den Hintergründen und Strukturen der Gruppe nähert, die er jagt und von der er auch immer wieder Einzelpersonen verhaften kann, plant und vollzieht der Kern um Baader und Meinhof weitere Attentate auf Schlüsselfiguren ihres Hasses - die Situation eskaliert mehr und mehr...

"Der Baader Meinhof Komplex" basiert auf dem 1985 erschienenen Buch von Stefan Aust. Regisseur Uli Edel und Drehbuchautor sowie Produzent Bernd Eichinger ist eine hervorragende Umsetzung gelungen, bei der man wie im Buch die Hintergründe der RAF versteht und zwischen Verständnis für das Auflehnen und Entgeisterung über die Brutalität hierbei deren Geschichte mitverfolgt. Das deutsche Staraufgebot mit Moritz Bleibtreu, Martina Gedeck, Johanna Wokalek, Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Alexandra Maria Lara, Heino Ferch, Tom Schilling und Bruno Ganz lässt sich nicht nur gut lesen, allesamt spielen auch toll und verleihen den verschiedenen Charakteren imposanten Ausdruck. Kein Wunder, dass der Film für den Oscar®, einen Golden Globe und BAFTA (British Academy Film Award) in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" nominiert wurde, auch wenn er leider nicht gewann. Die mehr als 2,5 Millionen Kinobesucher in Deutschland haben einen herausstechenden Film gesehen, und wer nicht zu diesen zählte oder nicht genug hiervon kriegt, kann dies nun zu Hause nachholen.

Als Extras gibt es auf der Standard-DVD einen Blick hinter die Kulissen (ca. 7 Min.), den Audiokommentar von Regisseur Uli Edel und Darsteller-Infos. Auf der Premium Edition als Doppel-DVD und der Blu-Ray findet man noch weit mehr Extras.

Verkaufsstart: 12. März 2009
Verleiher: Constantin Film
Film-Website: www.bmk.film.de
Filmlänge: 143 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS 5.1

DVD:    Doppel-DVD:    BLU-RAY:



Wir verlosen zwei Exemplare der DVD. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 12. Mai 2009. Viel Glück!

(Tobi)