Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Ich erinnere mich noch bestens an die Zeit von 1997 bis 2004, wo die Beatsteaks als Berliner Insider-Tipp vor allem das Hauptstadtpublikum mit ihrem Rock erfreuten. Dann schafften sie den Durchbruch und spielen inzwischen auf großen Bühnen, und das nicht nur in unserer Republik. Verdient haben sie es sich allemal, mit hochwertiger, ehrlicher, melodischer und zugleich kraftvoller Rockmusik, von Punk und Alternative geprägt.

Ihr letztes Album "Boombox" (2011) wurde das erfolgreichste - die Jungs erreichten tatsächlich Platz 1 der Charts. Auf der anschließenden Tournee spielten Arnim Teutoburg-Weiß (Gesang, Gitarre), Bernd Kurtzke (Gitarre), Peter Baumann (Gitarre, Keyboard), Torsten Scholz (Bass) und Thomas Götz (Schlagzeug) in ausverkauften Hallen, und die Reaktionen ihrer Fans waren überwältigend - wie aber eigentlich immer, denn live sind die Berliner nochmal eine Schippe grandioser als auf CD. Wie sagten Die Ärzte 2003 bereits in "Unrockbar": "Wie kannst Du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben, wenn Dir doch Schlagersänger Tränen in die Augen treiben?" Kann man nicht, denn die Beatsteaks reißen einen mit.

Einen Beweis liefert "Muffensausen". Auf zwei DVDs und einer CD (oder wahlweise Vinyl) haben die Beatsteaks für ihre Fans ein umfassendes Paket geschnürt. DVD 1 enthält den Konzertfilm "Muffensausen", der in 110 Minuten Szenen aus fünf verschiedenen Konzerten der Tour-Jahre 2011 und 2012 bietet. Die Konzertaufnahmen wurden in der Berliner Max-Schmeling-Halle, beim Open Air in der Berliner Wuhlheide, bei einem Clubkonzert in der Schweiz sowie bei den Festivals Area 4 und Highfield mitgeschnitten. man sieht die Jungs aber nicht nur in "normaler Besetzung", sondern auch Ausschnitte der Twodrummersummer-Tour, wo gleich zwei Schlagzeuger für coole Beats und Momente sorgten. DVD 2 enthält mit "Fresse halten, Bass spielen" eine 40 minütige Dokumentation über das Privat- wie Bandleben des Beatsteaks-Bassisten Torsten Scholz, und in einer knappen Stunde die komplette erste Staffel von "Beat TV", der bandeigenen Doku-Soap. Zusätzlich findet man zahlreiche Videoclips von "Jane Became Insane" bis "House on Fire" sowie mehrere "Making Of"-Features. Und die Audio-CD enthält 15 von Haus-Produzent Moses Schneider abgemischte Live-Highlights und dazu noch den brandneuen Song "SaySaySay". Super Zusammenstellung für alle Fans.

Mehr über die Beatsteaks findest du auf beatsteaks.com.

Spielzeit: 239 Minuten auf den DVDs
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0



(Tobi)