Paul Barnell (Robin Williams) steht als Betreiber eines kleinen Reisebüros, das auf Südseereisen spezialisiert ist, vor dem Ruin - denn hier in Alaska mögen die Einwohner ihre Kälte, und finanziell geht es auch keinem so richtig gut. Nicht nur für sein Geschäft benötigt er dringend Geld - seine geliebte Ehefrau Margaret (Holly Hunter) ist seit einiger Zeit an einer besonderen Form des Tourette-Syndroms erkrankt und benötigt dringend ihren therapeutischen Rat, den sie sich per Telefon holt, besser noch einen wirklichen Spezialisten.

Paul sieht keine andere Lösung mehr und entschließt sich, die Versicherung zu bitten, ihm die Lebensversicherung seines seit mehr als fünf Jahren verschollenen Bruders Raymond, die auf ihn läuft und eine Million Dollar umfasst, auszuzahlen. Doch der Karriere besessene und vom Ehrgeiz zerfressene Versicherungsagent der Liberty Capital, Ted Waters (Giovanni Ribisi), erklärt ihm grinsend, dass es gemäß der Gesetze in Alaska erst nach sieben Jahren möglich ist, eine vermisste Person für tot erklären zu lassen, und selbst dann könnte sich das Ganze bei Zweifeln noch hinziehen. Gefrustet fährt Paul heim - und findet prompt in einem Müllcontainer eine Leiche. In seiner Verzweiflung kommt ihm eine Idee - aus dieser Leiche muss er seinen toten Bruder machen, dann müsste die Versicherung zahlen. Also nimmt er die Leiche mit, verstaut sie zu Hause im Kühlschrank des Kellers, erzählt allen, Raymond wäre plötzlich wieder da und sei die letzten fünf Jahre in Florida gewesen, und sorgt dann nach zwei Tagen dafür, dass die Leiche in der Wildnis so von Tieren zerfressen wird, dass man sie nicht mehr identifizieren kann. Natürlich hat er sie vorher mit Ausweisen von Raymond so präpariert, dass klar ist - Raymond Barnell ist tot.

Auch wenn für die Dorfpolizei der Fall klar ist, vermutet Ted Waters einen Betrug und beginnt, Nachforschungen anzustellen. Und nicht nur er - die unfähigen Auftragskiller Gary (Tim Blake Nelson) und Jimbo (W. Earl Brown) begeben sich auf die Suche nach der verschwundenen Leiche, die sie im Müllcontainer "geparkt" hatten. Bald kommen sie Paul auf die Schliche und werfen ihn aus seinem Haus, in dem sie nun Margaret so lange gefangen halten wollen, bis die Leiche wieder da ist. Paul zieht in die Bruchbude von Raymond ein - und zu allem Übel steht sein Bruder (Woody Harrelson) plötzlich vor ihm, nachdem er in der Zeitung über seinen Tod gelesen hatte. Der verdreckte Alkoholiker will natürlich auch etwas von seiner Lebensversicherung haben...

"The Big White" ist eine witzige Komödie mit viel schwarzem Humor. In der schönen Schnee-Landschaft spielen sich kleine Dramen ab, mit viel Humor angerichtet, und die skurrilen Figuren sind allesamt gut besetzt. Macht Spaß, diese böse Komödie.

Als Extras gibt es leider auf der Einzel-DVD nur den Originaltrailer. Für Fans des Film gibt es aber als Alternative zu dieser auch eine Special Edition (zum Kauf hier klicken), die zusätzlich ein "Making of", den Audiokommentar von Regisseur Mark Mylod (englisch), Interviews und eine Bildergalerie bietet.

Verkaufsstart: 7. Dezember 2006
Verleiher: e-m-s new media
Filmlänge: 100 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: Widescreen 1,85:1 (anamorph)
Ton: Dolby Digital 5.1



(Tobi)