In der mitreißenden Sportdokumentation „CERRO TORRE – Nicht den Hauch einer Chance“ aus dem Red Bull Media House begleiten wir den Kletterhelden und Wunderkind David Lama und seinen Kletterpartner und langjährigen Freund Peter Ortner durch alle Höhen und Tiefen zum langersehnten Ziel – der Gipfelbesteigung des unbezwingbaren Cerro Torre in Patagonien. Die inspirierende Entschlossenheit Davids und unvergleichliche Naturaufnahmen vereinen sich zu einem visuell umwerfenden, fesselnden und epischen Abenteuer.

Nichts ist unmöglich – das denkt sich auch Kletter-Wunderkind David Lama. Sein Traum ist es, den spektakulären, 3000 Meter hohen Cerro Torre über die sagenumwobene Kompressorroute frei zu besteigen. Das heißt, das erste Mal in der Geschichte der Menschheit gänzlich ohne die Verwendung von Hilfsmitteln. Nur Haken und Seil trennen ihn vor dem Sturz in den sicheren Tod. Der mit zarten 16 Jahren jüngste World Cup Sieger, der schon früh als Ausnahmetalent der Kletterwelt entdeckt wurde, will sich, den Kritikern und der ganzen Welt beweisen, dass er dieser Herausforderung gewachsen ist. Durch das originale Bildmaterial aus Davids Kindheit und Jugend, kommen in CERRO TORRE auch der ganz persönliche Charme und die richtige Portion Humor nicht zu kurz. Schnell ist klar, in diesem Film geht es nicht nur um die Besteigung per se, sondern vor allem darum, seine eigenen Grenzen zu überwinden, über sich selbst hinauszuwachsen und nie, aber auch niemals aufzugeben. Der spannungsgeladene Film zeigt aber nicht nur die mühevolle und manchmal auswegslos erscheinende Anstrengung einer Kletterlegende. Er zeigt den letztlich mindestens genauso schweren Weg dorthin. Von den ersten großen Rückschlägen, wie den aus logistischen und witterungsbedingten Problemen notwendigen Abbruch des ersten Versuchs über die langersehnten kleinen Etappen-Siege bis zum großen Triumph am Ende, bleibt CERRO TORRE bis zur letzten Minute spannend. David und sein Team trotzen der schonungslosen und willkürlichen Natur und Witterung des Cerro Torre und zeigen, dass man mit bloßer Willenskraft alles erreichen kann. Unverwechselbar ist auch die innovative Kameraführung, der spannungsreiche Wechsel der Profiaufnahmen aus dem Helikopter und der Point-of-View-Aufnahmen des Protagonisten, die allesamt Gänsehautfeeling erzeugen und den Effekt einer Liveübertragung kreieren.

Als Extras findet man auf einer knappen halben Stunde neben dem Trailer ein "Making of", Webisoden und Statements vom Regisseur Thomas Dirnhofer sowie von Peter Ortner.



Verkaufsstart: 23. Oktober 2014
Verleiher: EuroVideo Medien GmbH
Spiellänge: 103 Minuten
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachen: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (2,40:1)
Ton: Dolby Digital 5.1 (DVD), DTS-HD 5.1 (Blu-ray)




Wir verlosen zum Verkaufs-Start eine Blu-ray des Films, und noch zwei weitere Artikel. Zum einen wäre da eine LaPlaya Thermosflasche mit Tasche (Infos und weitere LaPlaya-Produkte unter www.ipv-hungen.de). Zum anderen wäre da eine Dose Acai Lutschpastillen der Amazonas Products GmbH (www.amazonas-products.com), besonders für Sportler geeignet. Und da es interessant ist, erklären wir euch auch noch, was Acai ist. Hierbei handelt es sich um eine kleine dunkelrote bis schwarze Beere, die in einer Höhe von ca. 25 m an den Büscheln der Acai-Palme wächst. Zum Zeitpunkt der Ernte – die ganzjährig erfolgt – kann ein einzelnes Büschel bis zu 6 kg Früchte tragen. Zu finden sind die Acai-Palmen im gesamten Amazonasgebiet. Für die ernährungsbewusste Bevölkerung Brasiliens ist Acai nicht nur die „perfekte Energiefrucht der Natur“ sondern auch ein wichtiger Nahrungsbestandteil. Brasilianische Sportler und Fitness-Begeisterte entdeckten die Acai-Frucht in den 1990er Jahren als ausgezeichnete Naturquelle zur Energiesteigerung. „Powerbeeren“ wie die Acai-Beeren sind besonders reich an Polyphenolen, die zu den stärksten Antioxidantien zählen. Sie schützen unseren Körper vor freien Radikalen, die für viele Krankheiten und eine schnellere Hautalterung verantwortlich sind.

Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2014. Viel Glück!

(Tobi)