Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Roger Cicero und seine Big Band machen deutschen Swing nicht nur salonfähig, sondern auch arenatauglich: Ein furioses Konzert der aktuellen beziehungsweise-Tour 2008, aufgezeichnet am 13. Februar im Berliner Tempodrom, ist nun auf DVD erhältlich.

Beste Voraussetzungen für einen perfekten Abend: Band und Programm sind durch ein Dutzend Konzerte eingespielt, die Bühnenproduktion mit Showtreppe, Videowalls und aufwendigem Lichtdesign steht, die spezielle Atmosphäre und Architektur des Tempodroms tun ein Übriges.
Das ist der Boden für eine wahre Energieleistung von Roger Ciceros Big Band, der Funke springt schon mit dem ersten Ton auf das Publikum über. Roger Cicero zieht stimmlich alle Register seines Könnens, lässt seine Entertainerqualitäten spielen. Und das Publikum dankt, indem es das Rund in einen Hexenkessel verwandelt. Das Konzert hat einen tiefen Eindruck hinterlassen, für Roger Cicero war es mehr als nur eine Tourneestation in seiner Geburtsstadt: "Wir haben zwei Shows im Tempodrom gespielt. Die erste war schon großartig - die zweite wurde aufgezeichnet. Im Nachhinein gut so: Das Publikum des zweiten Abends hat die Stimmung des ersten noch einmal getoppt, auch wenn wir uns das nach wie vor kaum erklären können."

Diese elektrisierte Stimmung haben Feschfilm Entertainment und Regisseur Paul Hauptmann (David Bowie, Red Hot Chili Peppers, Coldplay) in eindrucksvollen Bildern eingefangen. "Es gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, mir selbst auf Filmaufnahmen zuzusehen - wer mag das schon", so Roger Cicero. "Aber soviel sei gesagt: Beim ersten Anschauen der DVD hatte ich eine wirklich gute Zeit...!"

Neben den Live-Bildern sind die Videoclips der Hit-Singles "Die Liste" und "Wovon träumst du nachts" als Bonusmaterial auf der DVD enthalten, letzteres ist zum ersten Mal im Handel erhältlich. Unter dem Menüpunkt "Backstage" äußern sich neben Roger Cicero auch der Pianist und musikalische Leiter Lutz Krajenski, Schlagzeuger Matthias Meusel, Posaunist Uwe Granitza sowie Roger Ciceros Managerin Karin Heinrich und geben einen Einblick in das Geschehen abseits der großen Bühne.

Hier das komplette Tracklisting der Show:

01 Die Liste
02 Nimm deinen Kerl zurück
03 Ich hab das Gefühl für dich verlor'n
04 Sie will es nun mal
05 Kein Abendessen
06 Wovon träumst du nachts
07 Alle Möbel verrückt / Murphys Gesetz
08 Männer
09 Das Experiment
10 Dein Vater
11 Mein guter Stern auf allen Wegen
12 Wenn sie dich fragt / Der Anruf
13 Ich hätt' so gern noch Tschüss gesagt
14 Schöner war's ohne
15 Kompromisse
16 Zieh die Schuh aus
17 Ich atme ein
18 Medley: Ich Idiot ließ dich gehen / Kein Mann für eine Frau / So geil Berlin / Schieß mich doch zum Mond / Frauen regier'n die Welt

Mehr über Roger Cicero findest du auf www.rogercicero.de.

Spielzeit: 126 Minuten
Bildformat: 16:9 (Konzert) + 4:3 Letterbox (Videoclips)
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS, L-PCM Stereo
Sprache: Deutsch
Untertitel: keine



(Tobi)