Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Es war eines der großen, ausverkauften Konzerthighlights des Sommers im Rahmen der voraussichtlich letzten großen Tournee des absoluten Superstars die "First Final Farewell Tour" von Phil Collins. Vor mehr als 200.000 begeisterten Fans allein in Deutschland präsentierte der Ausnahmekünstler in einer überragenden Bühnenshow mit zahlreichen Effekten, grandiosem Licht und Sound seine größten Hits darunter "In The Air Tonight", "You Can't Hurry Love", "Dance Into The Light", "Sussudio", "Don't Lose My Number" und viele mehr.

Die Doppel-DVD "Finally...The First Farewell Tour" präsentiert zuerst einmal das komplette Konzert vom 15. Juni 2004 aus Paris-Bercy, welches alleine schon 133 Minuten dauert, in bester Qualität. Toll, den Altmeister mit all seinen großen Hits auf der Bühne zu sehen und zu hören, mit großer Band samt Backgroundsängerinnen und -sängern sowie Bläsern. Zur Konzerteröffnung sitzt Phil selbst an den Drums und liefert sich ein fetziges Duell mit dem Drummer seiner Band - nach knapp 5 Minuten kommt dann auch noch der Percussionist hinzu und wirbelt mit. Die meisten der dargebotenen Songs von Phil Collins sind inzwischen Klassiker, und dies zu Recht - große Melodien, beliebt bei Jung und Alt. Bei "In The Air Tonight" trommelt Phil auf einem Extra-Schlagzeug, welches plötzlich oben auf den Bühnenbauten steht, und ganz zum Schluss trommeln sie wieder zu dritt, als Einleitung zum letzten Stück "Take Me Home". Die Stimmung im Saal ist durchweg großartig und spürbar - bei den mehr ans Ende gestellten flotteren Stücken wie "You Can't Hurry Love", "Easy Lover" oder "Sussudio" brodelt der Saal, bei den vielen Balladen spürt man die besondere Atmosphäre aber auch. Klasse Konzert eines großen Musikers - teilweise auch noch in mehreren Kamerapositionen zu erleben.

Dies ist allerdings bei weitem nicht alles - es gibt noch mehr als drei Stunden Zusatzmaterial. Zu 21 Songs kann man die Videoclips sehen, zu "Against All Odds" auch den Auftritt beim legendären Live Aid Konzert. Als weitere Extras gibt es einen 18-minütigen Spaßfilm, in dem Phil Collins als Parkwächter Knöllchen an seine Crew verteilt, eine 30-minütige Dokumentation über Phil Collins, eine Tour Foto Gallery und ein legendäres, 47-minütiges "Seriously"-TV-Special aus den USA von 1990, in dem Phil mit vielen Gaststars wie John Candy, Don Johnson, John Travolta, Vanessa Williams oder Dr. Dre zu sehen ist. Keine Frage, eine überaus umfangreiche Doppel-DVD, an der kein Fan von Phil Collins vorbei kommt.

Das gesamte Tracklisting des Konzerts:

Drums, Drums & More Drums
Something Happened On The Way To Heaven
Against All Odds
Don't Lose My Number
Chat To Audience
You'll Be In My Heart
One More Night
Can't Stop Lovin' You
Hang In Long Enough
True Colours
Come With Me
Groovy Kind Of Love
I Missed Again
Another Day In Paradise
No Way Out
Separate Lives
In The Air Tonight
Dance Into The Light
You Can't Hurry Love
Two Hearts
Wear My Hat
Easy Lover
Sussudio
It's Not Too Late
Take Me Home

Mehr Infos zu Phil Collins gibt es auf www.philcollins.de oder beim Label Warner Music.

(Tobi)