CTS-MUM


Nachdem Depeche Mode mit ihrer Nummer Eins-Single "Dream On" und dem erfolgreichen Album "Exciter" sowie einer prima Tour (die noch läuft) ein aufregendes und tolles 2001 hatten, bringen sie nun als dritte Auskopplung aus dem Longplayer noch den wunderbarsten Song heraus: "Freelove". Das Stück fasziniert und packt einen von der ersten Sekunde an mit seinem ruhigen Grundgerüst und der eingängigen Melodie, die nicht mehr aus dem Ohr weichen will. Auf der Maxi-CD (der ersten, die zweite liegt uns leider nicht vor) gibt es "Freelove" im Remix von Flood, etwas rhythmusgerichteter, aber ganz im Stil der Scheibe mit trockenen, klaren Sounds, ohne pompösen Klangcocktail. Einfach wunderbar. Zusätzlich gibt es mit "Zenstation" ein bislang unveröffentlichtes, instrumentales Stück, das auch eher ruhig ist, sogar ziemlich hypnotisch angelegt, mit einem kleinen Choralpart (Martins "Ha-ha-ha-hahahaaaha") und stellenweise aufkommenden Beats, dazu jeder Menge verschiedener Klanglinien. Da man sich gerade so gut daran gewöhnt hat, bekommt man den Track dann auch gleich nochmal im etwas drumbasierteren Gewand verabreicht, als Atom's Stereonerd Remix. Lohnende Maxi-CD, auch wenn ein, zwei Songs mehr nicht geschadet hätten.




Was ist das denn? Richtig, zu "Freelove" erscheint erstmals auch eine Single-DVD von Depeche Mode. Auf dieser findet man zum Anschauen "Freelove" live, mitgeschnitten am 30. Juni 2001 in Philadelphia, aus Sicht der Zuschauer, deshalb auch als Bootleg betitelt - trotz zweier Perspektiven. Um zu zeigen, dass Depeche Mode bei einigen Songs von Videosequenzen im Hintergrund begleitet wurden, hat man kurze Parts hiervon dazwischen geschnitten, was aber nicht hätte sein müssen - "Freelove" setzt eben mehr auf bescheidenes Bühnenbild. Zusätzlich gibt es vier jeweils 30-sekündige Videofetzen vom Soundcheck, von "Black Celebration", von Autogramme sammelnden Fans und von Dave am Videoset. Nette Blicke, aber zu kurz. Umso schöner, dass man noch zwei weitere Livetracks zu hören bekommt - ja, nur zu Hören, hier gibt's keine Bilder: "Breathe" und "The Dead Of Night". Für Fans ein absolutes Muss, diese Mini-DVD.

(Tobi)