Ein moderner Wohnkomplex in einem Vorort von Rom: in den letzten Stunden vor dem Jahreswechsel spielen sich unter den Bewohnern Szenen ab, die immer grotesker werden. Kurz vor einer Dinnerparty erfährt die Gastgeberin, dass ihr Mann sie mit ihrer besten Freundin betrügt. Sie sinnt auf Rache. Nebenan wird der erotische Abend, den sich eine alternde Gräfin von ihrem Gigolo versprochen hat, durch eine Fußballmannschaft gesprengt. Unterdessen lässt sich ein Anwalt von einer Domina ans Bett fesseln, nichtahnend, dass drei Einbrecher gerade dabei sind, in das Büro einzusteigen. Gegenüber versucht eine einsame Frau, sich mit einer Überdosis von Tabletten ins Jenseits zu befördern und zwei Teenager nehmen Drogen und sitzen dabei auf Dynamit. Die Mitternacht naht und der Wohnkomplex scheint im Chaos zu versinken...

Ein Episodenfilm über verschiedene örtlich verknüpfte Ereignisse in einer Silvesternacht - das kennt man ja schon von "Four Rooms", allerdings weit besser. Dieser italienische Streifen versucht sich in schwarzem Humor und einigen Skurrilitäten, weiß hierbei aber nicht zu überzeugen. Im Gegenteil, fast wirkt er so, als hätten die Schreiber sich coole Streifen a la Tarantino angeschaut und dann versucht, dessen Kunst zu adaptieren ... dies kann man aber nicht so leicht. Lediglich diejenigen, die sich an einer komplett nackten Monica Belucci in voller Schönheit nicht satt sehen können, finden hier in jedem Fall etwas, was sie gesucht haben.

Als Extras gibt es einen Bericht zu den Dreharbeiten, eine Bildergalerie und den Originaltrailer zum Film.

Verkaufsstart: 16. März 2006
Verleiher: e-m-s new media
Filmlänge: 99 Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Sprache: Deutsch, Italienisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1



(Tobi)