Donald Duck erhält zum Geburtstag drei Pakete seiner südamerikanischen Freunde, die ihm viel Freude bereiten. Präsent 1 enthält einen Filmprojektor, eine Leinwand und natürlich auch eine Filmrolle, auf der Donald einen sehr süßen Film über einen Pinguin findet, dem am Südpol zu kalt ist und der sich daher auf die Socken macht, in warme Gefilde zu gelangen, hierbei aber auf einige Probleme stößt. Außerdem sieht Donald die Geschichte vom fliegenden Esel und dem kleinen Gauchito, auch sehr nett. In Paket 2 lernt Donald einen kleinen grünen Vogelkollegen kennen, der ihm vom stimmungsvollen Bahia berichtet, wo er dann zusammen mit Donald als Trickfilmfiguren um reale Musiker und schicke Frauen herum tanzt. Donald ist begeistert und entpuppt sich als schnell verliebend. Nach dem Öffnen des dritten Präsents komplettiert ein lustiger, lauter roter Vogel das Terzett, die "Drei Caballeros" sind vollzählig. Auf einem Zauberteppich bereisen sie verschiedene Orte Mexikos, wo Donald wieder für Frauen Schwärmen kann, aber auch eine Menge über das Land lernt. Sowieso steht der Lehreffekt bei dem bunten, fröhlichen und mit südländischer Musik gespickten Film ganz weit oben, gut verpackt in die kleinen Teilfilmchen. Dass der Streifen nicht erst jetzt entstanden ist, sieht man an der völlig veralteten Bademode, an den Autos, an den Realbildern generell. Auch die Spezialeffekte halten sich in Grenzen, obwohl die Vermischung von Zeichentrick und wirklicher Welt sicher für das Entstehungsjahr 1945 schon etwas besonderes war. Insgesamt ein netter Streifen, der Spaß macht und viele Informationen zu bieten hat, für Kinder allerdings stellenweise bei Gesangsparts sicher etwas langweilig ist.



Auf der DVD gibt es den 69-minütigen Film in deutscher, englischer, spanischer und portugiesischer Sprache zu sehen, außerdem Untertitel in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Türkisch. Als Extras findet man zwei Kurzfilme. In "Donald's Jungbrunnen" spielt Donald seinen drei Neffen vor, er sei durch den Jungbrunnen wieder zum Baby geworden, bis ein Krokodil ihm Kopfschmerzen bereitet. In "Vorsicht, Kaktus!" will ein kleiner, süßer Hund Pluto den Knochen stehlen, den dieser verteidigt, bis er inmitten von Kakteen zu spüren bekommt, dass der kleine Geselle sehr hilfsbereit ist. Beides nette Filmchen.

(Tobi)