Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Der Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" lockte im Jahre 2004 allein in Frankreich sechs Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser und nahm für drei Wochen die Spitzenposition der französischen Filmcharts ein. Besonders die Musik begeisterte die Kinogänger, und so erklomm der Soundtrack zum Film, der die Originallieder aus dem Film enthält, mit über 400.000 verkauften Einheiten den Platz 1 der französischen Charts. Auch in Deutschland, wo "Die Kinder des Monsieur Mathieu" am 2. September 2004 anlief, schafften es die wundervollen Filmkompositionen auf Platz 31 in die Charts. Der Film, der die Geschichte eine Musiklehrers in einem Heim für schwer erziehbare Kinder erzählt, gestaltete sich um so perfekter, da Regisseur Barratier und Filmkomponist Coulais als Hauptdarsteller für den Film einen echten Knabenchor engagierten. Auf der Suche nach einem geeigneten Hauptdarsteller verschlug es sie nämlich nach Lyon: "Als wir nahe der Cathedrale de Fourviere die Schule von Saint-Marc besuchten, hörten wir den dortigen Schulchor schon von Weitem singen. Vor allem eine unglaublich gute Sopran-Stimme erregte unsere Aufmerksamkeit. Sie gehörte einem zwölfjährigen Jungen, der sehr gut aussah und das schauspielerische Talent erkennen ließ, unseren Pierre spielen zu können. Sein Name: Jean-Baptiste Maunier. Christophe ließ ihn sofort vorsingen. Im Handumdrehen hatte er die Rolle, und der ausgezeichnete Chor wurde gleich mitgecastet."

In der Tat stellten Sänger und Chor sich als Glücksgriff für den wundervoll inszenierten Film heraus, und so war es nach dem großen Erfolg des Films nur eine Frage der Gelegenheit, den Chor und sein Repertoire auch live vor Publikum zu präsentieren. Sie bot sich im Januar 2005 in der großen Pariser Kongresshalle. Und wie auch schon im Film berührte der Chor Les Petits Enfants de Saint Marc an diesen Abenden sein Publikum sehr tief. Die verzaubernde Atmosphäre, die auf den Chor konzentrierte Ästhetik und natürlich die überragenden Gesangsleistungen des Chors und der jungen Solisten und Solistinnen hinterließen einen unvergesslichen Eindruck beim Publikum. Das Ereignis wurde mitgeschnitten und für alle, die live nicht dabei sein konnten, in bester Qualität festgehalten. Nun erscheint das Konzert auf DVD. Diese referiert die unwiderstehliche Intensität des Konzerts und hält die anrührende Liebe zur Musik, die alle beteiligten vereinte, fest. Der Großteil der Kompositionen stammt aus dem Film und wurde von Bruno Coulais komponiert. Das Repertoire des Chors wird ergänzt durch bekannte Kompositionen von Rameau, A. Lloyd Webber, Caccini und anderen. Solist des Chors ist natürlich wieder Jean-Baptiste Maunier.

Zusätzlich zum Konzert findet man auf der DVD einen Blick hinter die Kulissen mit Hintergründen und Interviews (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch), Karaoke-Versionen von drei Titeln und eine Bildergalerie.

Tracklisting des Konzerts:
01 La Fin Du Rêve
02 Vois Sur Tou Chemin
03 Maria Mater Gratiae
04 Open Thou Mine Eyes
05 The Lord Bless You And Keep You
06 Vies Monotones
07 Pie Jesu
08 Pueri Concinite
09 La Complainte Du Vent
10 Le Trou Dans La Neige
11 Karma
12 L'enfants Qui Voulait Etre Un Ours
13 Le Choix
14 Ave Maria
15 Cerf-Volant
16 L'Evocation
17 La Nuit
18 Compère Guilleri
19 Lueur d'été
20 Vois Sur Ton Chemin
21 Caresse sur l'ocean
22 In Memoriam
23 Vois Sur Ton Chemin
24 Cerf-Volant

Bild-Format: 16:9, NTSC
Sound-Format: Dolby Digital 5.1 Surround - PCM Stereo
Spielzeit: 90 Minuten





Parallel zur DVD erscheint das komplette Konzert auch als Audio-CD - wer es sich also lieber ohne Bilder oder für unterwegs besorgen möchte, hat somit die Gelegenheit hierzu.




Wir verlosen zwei Exemplare der DVD und zwei der CD. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 30. August 2005. Viel Glück!

Mehr Informationen findet ihr auf www.warnermusic.de.

(Tobi)