Die gewiefte Wrestlerin Tina Armstrong (Jaime Pressly), die clevere Trickdiebin Christie Allen (Holly Valance), die japanische Prinzessin Kasumi (Devon Aoki) und die Extremsportlerin Helena Douglas (Sarah Carter) gehören zur Elite der asiatischen Kampfkunst. Dabei überzeugen sie ihre meist männlichen Kollegen nicht nur mit ihren äußerst erotischen Reizen, sondern auch mit ihrer extremen Durchschlagskraft. Als die vier Girls zu dem mit 10 Mio. Dollar dotierten Martial-Arts-Tunier namens "Dead or Alive" antreten, müssen sie beweisen, ob sie den besten Kämpfern der Welt gewachsen sind.

Das bewährte Produzenten-Team von "Resident Evil" und "Resident Evil: Apocalypse" präsentiert mit DEAD OR ALIVE eine Videospiel-Verfilmung. Seit zehn Jahren ist "Dead or AliveŽ" mit über sechs Millionen verkaufter Spiele eines der erfolgreichsten Videospiele der Welt mit einer millionenfachen Fangemeinde. Als Regisseur konnte Regie-Ikone Cory Yuen ("The Transporter") gewonnen werden, der gekonnt die Kampfkunstsequenzen umsetzte. In den Hauptrollen der vier Girls begeistern: Jaime Pressly ("Nicht noch ein Teenie-Film!"), Devon Aoki ("Sin City"), Sarah Carter ("Final Destination 2") und Popmusikerin Holly Valance.

Als Extras findet man ein "Making of" (23 Min.), Deleted Scenes (8 Min.), Interviews (13 Min.), etwas zum Storyboard und einen Blick hinter die Kulissen.

Verkaufsstart: 22. Februar 2007
Verleiher: Highlight Communications
Film-Website: www.doa.film.de
Filmlänge: 83 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1



(Tobi)