Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Der große Eminem-Hype, den es vor einigen Jahren gab, ist zwar nicht mehr zu verspüren, Marshall Mathers ist aber nach wie vor einer der ganz Großen des Rap, von den Weißen sowieso der Größte und auch in der Black Scene anerkannteste, auch wenn er sich mittlerweile von der Bühne zurück gezogen hat. Die vorliegende DVD bietet ein Konzert aus dem Jahr 2005, welches im New Yorker Madison Square Garden mitgeschnitten wurde. Eröffnet wird das Ganze mit einigen Bildern aus Marshalls Leben, von privaten Aufnahmen aus Kindertagen oder Gegenwart bis zu Szenen aus Konzerten, Videos oder TV-Shows. Dazu bereiten einige Backstage-Bilder auf das kommende Konzert vor. Beim Opener "Evil Deeds" steht Eminem noch brav im Anzug auf der Bühne, den er danach aber diirekt ablegt, um bei "Mosh" im Muscle-Shirt mit rotem Kopftuch standesgemäß loszulegen. Das Ganze spielt sich vor einem Bühnenbild aus drei Geschossen mit Türen und Video-Säulen dazwischen ab, wobei es oben in der Mitte noch eine große Leinwand gibt, damit auch der Letzte in der ausverlauften Halle das Geschehen verfolgen kann. Das erste Highlight stellt "Business" dar, wo die Stimmung so richtig hochkocht. Eine Band gibt es nicht, dafür nur einen DJ im Hintergrund, bei dem man sich fragt, wieviel er wirklich auf seinen Turntables abliefern musste und wieviel vom Band kam - schließlich rappt Eminem ja auch zumeist gedoppelt. Auf der Bühne agiert also fast nur Eminem - zuminest anfangs, obwohl ein zusätzlicher Rapper einige der Songs begleitet. Manchmal aber, wie bei "Like Toy Soldiers", steht Eminem auch alleine dem Publikum gegenüber, und er braucht nicht viel zu tun, um Begeisterung auszulösen - dementsprechend liefert er auch nicht mehr als eine solide Show ohne große Überraschungen ab, was eher routiniert als wie zu Beginn seiner Karriere ambitioniert wirkt. Die Mitte des Gigs bildet ein D12-Gig, für fünf Tracks inkl. der Hit-Single "My Band" kommen seine Kumpanen dieser Band auf die Bühne. Nach einer kleinen Pause, bei der über die Leinwand vorbereitete Backstage-Bilder eingespielt werden, legt Eminem direkt - nun mit weißem Kopftuch agierend - einige Hits nach. "Stan" und "The Way I Am" lassen die Stimmung auch bei denjenigen, die nicht wegen D12 gekommen sind, wieder hochkochen, und beim coolen "Just Don't Give A Fuck" ragen große Mittelfinger von der Bühne. Dann kommen die nächsten Gäste zum Zuge - Obie Trice und Stat Quo sind bei den nächsten vier Tracks mit von der Partie und beleben diese durchaus. Mit "Cleaning Out My Closet" und "Mockingbird" wird es dann - Eminem trägt inzwischen schwarzes Kopftuch - etwas ruhiger, bevor "Just Lose It" nochmal mächtig Stimmung erzeugt, anfangs auch mit Feuerspiralen auf der Bühne. Zum dritten mal werden dann Backstage-Bilder eingebaut, mit einer Waffe in der Hand fordert Eminem sich förmlich selbst wieder auf die Bühne, um dann zusammen mit D12 die "8 Mile"-Hymne "Lose Yourself" zum Abschluss hinzulegen. Insgesamt für Fans vielleicht eine lohnende Anschaffung, diese DVD, auch wenn sie leider keinerlei Extras zu bieten hat, was heutzutage schon dürftig ist. Eminem hat aber sicher schon aufregendere Momente gehabt als dieses Konzert, was eher wie eine Pflicht wirkt als wie eine Kür.

Mehr über Eminem findet man auf www.eminem.com.

Das komplette Tracklisting:

01) Backstage 1
02) Evil Deeds
03 Mosh
04) Business
05) Rain Man
06) Ass Like That
07) Puke
08) Kill You
09) Like Toy Soldiers
10) Git Up (with D12)
11) How Come (with D12)
12) Rock Star (with Bizarre)
13) 40 Oz (with D12)
14) My Band (with D12)
15) Backstage 2
16) Stan
17) The Way I Am
18) Just Don’t Give A Fuck
19) Got Some Teeth (with Obie Trice)
20) Stay ‘Bout It (with Stat Quo)
21) The Set Up (with Stat Quo)
22) Like Dat (with Stat Quo & Obie Trice)
23) Cleaning Out My Closet
24) Mockingbird
25) Just Lose It
26) Backstage 3
27) Lose Yourself (with D12)

Spielzeit: 78 Minuten
Bildformat: 16:9
Ton: DTS Digital Surround, Dolby Surround 5.1
Sprache: Englisch
Untertitel: keine



(Tobi)