Die Welt der Reisenden kämpft mit einer gigantischen Aschewolke. Noch brodelnder als der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen EYJAFJALLAJÖKULL ist allerdings die Beziehung zwischen Alain (Dany Boon) und Valérie (Valérie Bonneton): Seit 20 Jahren geschieden, verbindet das Ex-Ehepaar nur noch der abgrundtiefe Hass füreinander. Im Flugzeug unterwegs zur Hochzeit ihrer Tochter in Griechenland müssen die beiden aufgrund des Ausbruchs des EYJAFJALLAJÖKULL in München notlanden. Die restlichen 2.100 Kilometer ihrer Reise nach Athen sind sie gezwungen, im einzig verbliebenen und heiß umkämpften Mietwagen gemeinsam anzutreten. Ein nicht ganz reibungsloser Roadtrip und ein aberwitziger Beziehungskrieg beginnen...

Klingt nach Chaos, wird es natürlich auch. Mit dem Vulkan selbst hat der Film trotz des Titels nichts zu tun außer des Umstands, der Alain und Valérie auf die gemeinsame Reise weit näher als erhofft und geplant schickt. Ansonsten liefern sich Dany Boon ("Willkommen bei den Sch’tis", "Der Nächste, bitte!") und Valérie Bonneton ("Kleine wahre Lügen", "Sie sind ein schöner Mann") ein lustiges Duell an Worten und Gemeinheiten, wobei sie sich natürlich, wie sollte es anders sein, auch wieder etwas näher kommen, schließlich waren sie ja mal verheiratet. Die Reise durch diverse Gegenden und Umwegsamkeiten bereitet Spaß und man wird als Zuschauer bestens unterhalten.

Als Extras findet man auf der Blu-ray neben dem Trailer einige Outtakes und ein "Making of".



Verkaufsstart: 12. Dezember 2014
Verleiher: Universum Film
Website: www.dervulkan-film.de
Spiellänge: 92 Minuten
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch,
Bildformat: 16:9 (2,35:1)
Ton: DTS-HD 5.1 (Blu-ray), Dolby Digital 5.1 (DVD)


(Tobi)