Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Wenn man liest, dass anlässlich des 10.Todestags von Falco sein einziges mit Orchester je gespieltes Konzert auf CD und DVD veröffentlicht wird, dann kann man dies kaum glauben - und zwar die Tatsache, dass dies jetzt erst geschieht, hat man Falco doch nach seinem Tod eigentlich umgehend kommerziell ausgeschlachtet, wie es in der Branche so üblich ist. Die Erklärung ist ziemlich spannend. Als Falco 1994 nämlich begleitet vom 80 Musiker starken Orchester des Wiener Neustädter Konservatoriums vor mehr als 10000 begeisterten Fans auf dem Domplatz aufspielte, wurden Bild und Ton nicht professionell mitgeschnitten. Irgendwie ahnte halt auch niemand, dass dies das einzige Event dieser Art bleiben würde. Dass wir nun diese CD und DVD noch in den Händen halten, verdanken wir Thomas Rabitsch, dem langjährigen Bandleader Falcos. Er sammelte vorhandenes, rudimentäres Bild- und Tonmaterial, rekonstruierte mit Hilfe modernster Technik und neuer Aufnahmen verlorene Teile, und setze das Ganze dann wie ein Puzzle zu einem Ganzen zusammen. Rabitsch: "Es war eigentlich ein völlig wahnwitziges Unterfangen, geprägt von Etappen-Siegen und Niederlagen, mit Sicherheit die aufwändigste Restauration bzw. Reproduktion eines Live-Mitschnitts, die in unseren Landen je gemacht wurde. Es war angewandte Audio- und Video Forensik."

Der Einsatz hat sich gelohnt. Wüsste man nichts von der Schwierigkeit des Projekts, so würde man sich vielleicht über die nicht immer brillianten Bilder der DVD wundern, aber klanglich ist das Ganze wunderbar restauriert worden. Auch wenn nun vielleicht nicht jeder Ton dem damaligen Konzert entnommen ist, so hat man doch starke Interpretationen der bekannten Hits vorliegen, bei denen das Orchester gut mit der eigentlichen Band harmoniert, wobei mal die eine Seite dominiert, mal die andere, oft aber beide gleichwertig nebeneinander stehen, gekrönt von Falcos unnachahmlichem Gesang.

Auf der DVD findet man die 13 Songs umfassende Restauration des Konzerts, nicht wie auf der CD die im Studio neu mit Band und Orchestermusikern eingespielten Songs. Nach einem Intro geht es mit "The Sound Of Musik" los, gefolgt drei Stücken aus den dann schon weniger erfolgreichen Tagen: "Monarchy Now", "Dance Mephisto" und "Les Nouveaux Riches". Dann aber geht das Ganze erst so richtig los. Mit "Junge Römer" und dem mächtig gefeierten "Ganz Wien" gibt es hochklassige Songs aus Falcos Anfängen, danach "Jeanny" im Paket mit der Fortsetzung "Coming Home" und die fetzigen "Titanic" und "Vienna Calling". Nach "Nachtflug" wird das Konzert mit "Rock Me Amadeus" und "Helden von heute" abgeschlossen. Für Fans in jedem Fall eine lohnenswerte Veröffentlichung, auch wenn das Bild aus genannten Gründen nicht unbedingt grandios ist.

Als Extras gibt es Auszüge einer Lesung von Falco und ein interessantes "Making of" zur DVD inkl. Interviews mit Thomas Rabitsch und Technikern sowie spannende Aufnahmen aus dem Studio.

Spielzeit: 96 Minuten
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, Stereo 2.0
Sprache: Deutsch



(Tobi)