Was für ein Film! "Frida" erzählt die Lebensgeschichte der Malerin Frida Kahlo (Salma Hayek) und ihrem Lebenspartner Diego Rivera (Alfred Molina). Als berühmter Freskenmaler und Salon-Kolumnist ist dieser Frauen- und sexsüchtig, doch Frida hat es ihm besonders angetan. Auch Frida ist alles andere als ein unschuldiges Lamm, hat Liebschaften mit Männern und Frauen. So wird der Film zu einer wahren Achterbahnfahrt der Gefühle, mit einer überwältigenden Bilderpracht zwischen Kunst und Erotik, dazu noch tollen Bilder aus Mexiko. Unbedingt sehen - ganz großes Kino!


Auf DVD gibt es die 118 Minuten in Deutsch, Englisch und Italienisch zu sehen, dazu Untertitel in Deutsch, Englisch, Italienisch und Englisch für Hörgeschädigte. Als Extras findet man jede Menge. Es gibt Audio-Kommentare der Regisseurin und des Soundtrack-Komponisten, dazu erzählt Salma Hayek über die Entstehungsgeschichte des Films. Auf der Bonus-DVD gibt es ein Portrait von Frida Kahlo und Fakten zur Künstlerin. Es wird gezeigt, wie ihre Werke visuelle Effekte und Animationen inspiriert haben. Komponist Elliot Goldenthal und Salma Hayek äußern sich zur Oscar-prämierten Musik des Films. Regisseurin Julie Taymor sieht man im interview und in einer Fragestunde beim American Film Instutute. Es gibt ein Interview mit der Musik-Legende Chavela Vargas, einer Geliebten Frida Kahlos, außerdem einen Bericht über Lila Downs und ihre lateinamerikanisch-afrikanische Musik. Schließlich werden die Original drehorte besucht, Aufnahmen zu Salma Hayeks Lied gezeigt und die Visionen des Kameramanns und Filmausstatters beleuchtet.

Fazit: Super Film, super Extras - super DVD.

(Tobi)