Der Film erzählt die Lebensgeschichte der 12-jährigen Chanda, die in einem friedlichen Township in der südafrikanischen Provinz aufwächst. Ihre glückliche Kindheit endet jäh, als unerwartet ihre Schwester stirbt. Ihre Mutter erkrankt kurz darauf schwer, der Vater ertränkt seine Sorgen im Alkohol und verschwindet eines Tages. Gerüchte gehen plötzlich im Ort umher, die Nachbarn distanzieren sich. Das Mädchen ahnt, dass alles mit den letzten Ereignissen in ihrer Familie zusammenhängt, doch ihre Fragen werden nicht beantwortet. Da beschließt Chanda, gegen jede Regel aufzubegehren und ein tief verwurzeltes Tabu zu brechen...

Mit dem Film "Geliebtes Leben" legt Regisseur Oliver Schmitz eine Adaption des Erfolgsromans "Worüber keiner spricht" von Allan Stratton vor. Diese wurde mit dem "Prädikat besonders wertvoll" der Deutschen Film- und Medienbewertung bedacht - weil die AIDS-Problematik in Südafrika geschickt mittels des persönlichen Dramas eines jungen Mädchens vor Augen geführt wird, und sicher auch weil das Ganze gut gemacht ist. Mit Handkamera drehte Schmitz an Originalschauplätzen Laien in ihrer Sprache, was viel Authentizität verleiht. Es ist bedrückend, zu sehen, wie Chanda keine ehrlichen Antworten auf ihre vielen Fragen erhält, wen immer sie auch fragt - und wie dieses junge Mädchen versucht, mit einem Tabu aufzuräumen und wie sie sich für einen menschenwürdigen Umgang mit ihrer Mutter einsetzt. Alles andere als leichte Kost - gut gemacht!

Extras gibt es auf der DVD keine.

Verkaufsstart: 11. November 2010
Verleiher: Senator Home Entertainment
Filmlänge: 101 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen: Deutsch, Sepedi
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1




Wir verlosen zum Verkaufs-Start ein Fanpaket, bestehend aus der DVD und dem Roman "Worüber keiner spricht" von Allan Stratton, im DTV erschienen. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 11. Januar 2012. Viel Glück!

(Tobi)