Wenn ein betrunkener katholischer Priester verzweifelt in einer New Yorker Bar strandet, dann kann es schon mal sein, dass der Barmann interessiert ist an seiner Geschichte - und diese erzählt Brian (Edward Norton) dann auch gerne. Es beginnt in der Kindheit, als Brian, Jake und Anna in der sechsten Klasse immer engere Freunde werden, bald unzertrennlich alles zusammen erleben und viel Spaß haben. Bis Annas Familie nach der achten Klasse nach Kalifornien zieht und das Trio gesprengt wird. Jahre später sind Brian und Jake erwachsen und beide zu Kirchenmännern geworden. Zu Beginn stellen sie sich hierbei zwar nicht immer geschickt an, aber durch ihre lockere, moderne und manchmal unkonventionelle Art sind Priester Brian und Rabbi Jake (Ben Stiller) bald sehr beliebt und über ihre Gemeinden hinweg bekannt. Eines Tages ruft plötzlich Anna bei Brian an und erzählt, dass es sie beruflich für eine Weile nach New York komme. Am Flughafen stellt sich schnell heraus, dass aus der kleinen Anna eine hübsche Karrierefrau (Jenna Elfman) geworden ist, die sich vorgenommen hat, trotz Job Zeit für die alten Freunde zu finden. Jake hat momentan mehr Stress - die Kirchenoberen bestellen ihn zum Rapport, da sie ihre Traditionen verletzt sehen und sein Agieren als nicht kirchengerecht einstufen, und zudem noch versuchen ständig Mütter der Gemeinde, ihn mit ihren Töchtern zu verkuppeln. Brian hingegen überrascht Anna mit einem offenen Gespräch, in dem er berichtet, noch nie Sex gehabt zu haben und auch kein Verlangen hiernach zu spüren. Als Jake dann ein Date mit einer hübschen TV-Moderatorin hat, bittet er Brian und Anna, sich als Paar auszugeben und ihn zum schicken Dinner zu begleiten. Irgendwie findet Brian Gefallen an dem Rollenspiel und verknallt sich in Anna - diese allerdings landet mit Jake im Bett, was nicht nur wegen Brian kompliziert ist, sondern auch weil sie keine Jüdin ist...

"Glauben ist Alles!" aus dem Jahr 2000 - nun als DVD wiederveröffentlicht - ist eine sehr nette Mischung aus Romanze und Komödie, die viel Freude bereitet, da sie fast ohne Slapstick auskommt, vielmehr gute Dialoge und eine einfach gut erzählte Handlung bietet. Die Besetzung besticht ebenso, das Hauptdarsteller-Trio überzeugt voll und ganz, wobei Norton hier auch noch Regie geführt und mit produziert hat. Einzig die Inhaltsangabe auf dem DVD-Cover ist negativ zu bewerten, da ihr letzter Satz schlichtweg nicht der Handlung entspricht - dies tut aber natürlich dem Film nicht weh. Tolle Unterhaltung!

Als Extras gibt es den Audiokommentar mit Edward Norton und Stuart Blumberg, dazu Deleted Scenes (ca. 17 Min.), Outtakes (ca. 8 Min.), einen Blick hinter die Kulissen (ca. 9 Min.), Interviews (ca. 8 Min.) und Darsteller-Infos.

Verkaufsstart: 8. Januar 2009
Verleiher: Constantin Film
Filmlänge: 124 Minuten
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS, Dolby Digital 2.0





Wir verlosen zwei Exemplare der DVD. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 8. März 2009. Viel Glück!

(Tobi)