Nachdem Roger Pilard, ein ehemaliger Großwildjäger mit dem Spitznamen "der Greifer", im Auftrag der französischen Regierung, einen europäischen Rauschgiftring auffliegen lässt, sind die Hintermänner dieser Organisation stark beunruhigt. Sie setzen einen Preis auf den Kopf des Greifers aus. Der Jäger wird zum Gejagten. Gleichzeitig wird Frankreich von einer Serie von Überfällen geplagt, die alle von demselben Mann begangen werden: von der Polizei und der Presse wird dieser Mann nur "der Falke" genannt. Die Verbrechen des Falken sind so ungeheuerlich, dass dem "Greifer" von der Regierung ein ungewöhnlicher Vertrag zur Jagd auf diesen Mann angeboten wird. Der "Greifer" nimmt an. Auf der Suche nach dem "Falken" bietet Costa Valdez, ein junger Gelegenheitsgangster und Komplize beim letzten Überfall des "Falken", den einzigen Anhaltspunkt. Der "Greifer" gewinnt sein Vertrauen und gemeinsam nehmen sie die Spur des Schurken auf. Doch die Jagd nach dem Falken endet in einem harten Gefecht mit einer Gangsterbande, der "Greifer" kommt scheinbar um. Costa Valdez will seinen Freund rächen und den Falken im Alleingang aufspüren.

Den 96-minütigen Film gibt es auf der DVD in deutscher und französischer Sprache (mono), dazu als Extras lediglich eine Bildergalerie und den Trailer.

(Tobi)