In seiner packenden und durchaus nachdenklich machenden Dokumentation "Into Eternity" widmet sich Michael Madsen der Frage, was nach einer Atommüll-Einlagerung in ferner Zukunft folgen könnte. Anlass für den Film ist der Bau des Endlagers im finnischen Onkalo. Hier wird ein riesiges Tunnelsystem in den Fels gehauen. Es ist der erste Versuch überhaupt eine dauerhafte Speicherung für unseren Atommüll zu gewährleisten. Für mindestens 100.000 Jahre soll dieser von allen lebenden Organismen isoliert bleiben. Eine schwierige Aufgabe, wenn man bedenkt, dass das älteste menschliche Bauwerk bislang nur 10.000 Jahre alt geworden ist. Während sich unten gigantische Maschinen tiefer und tiefer ins Dunkle graben, suchen oberhalb Experten nach Lösungen für den radioaktiven Abfall unserer Generation. In Gesprächen mit Beamten, Wissenschaftlern, Theologen und Bauarbeitern wird nicht nur der moralische Aspekt des Projektes beleuchtet, sondern auch das Problem erörtert, ob und - falls ja - wie man die Menschen der fernen Zukunft auf die in den Granithöhlen eingemauerte Gefahr aufmerksam machen sollte oder ob es nicht besser wäre, wenn der dort gelagerte Atommüll ganz einfach in Vergessenheit geraten würde.

Michael Madsens Dokumentation bezieht Stellung zum aktuellen Thema atomare Endlagerung. Mit großer Hingabe und feinem Humor beleuchtet er alle Aspekte dieser absurden Aufgabe und denkt dabei besonders auch an unsere Nachwelt: Wie ist es möglich unsere Nachkommen über den tödlichen Abfall zu informieren? Wie können wir verhindern, dass sie denken, es handle sich um Pyramiden unserer Zeit gefüllt mit verborgenen Schätzen? Werden sie unsere Sprachen und Zeichen verstehen und respektieren?

Als Bonusmaterial gibt es ein ausführliches Interview mit Michael Madsen und den Trailer.

Verkaufsstart: 26. August 2011
Verleiher: Alive
Filmlänge: 75 Minuten + 33 Minuten Extras
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1




Wir verlosen zwei Blu-rays. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 26. Oktober 2011. Viel Glück!

(Tobi)