Howie Bellinger jagt sein eigenes Haus in die Luft und kommt für fünf Jahre in den Knast. Vor einer Kommission erklärt er die Hintergründe seiner Tat, im Rückblick wird seine Geschichte gezeigt. Zuerst geht es ihm und seiner Familie gut und alles scheint positiv zu verlaufen, dann aber kommt ein Übel nach dem anderen. Los geht es damit, dass seine Frau mit dem Rasenmäher-Mann fremd geht. Dann wird Tochter Audrey in der Disco verhaftet. Als er sie auf dem Polizeirevier abholt, lernt Howie Lydia kennen, mit der er bald eine neue Beziehung aufbaut, es fast überall treibt. Doch das Glück währt nicht lange. Howie wird gefeuert, weil er nicht mit der Zeit gegangen ist, Kopien statt PowerPoint-Slides für eine Präsentation genutzt hatte. Kaum zu Hause beichtet ihm Lydia, dass sie dem Spekulationswahn verfallen ist, die gesamten Ersparnisse an der Börse verprasst und die Familie somit in Schulden getrieben hat. Gefrustet versenkt Howie Lydias Rechner im Pool. Der Familiensegen hängt aber nicht nur bei ihnen schief. Howies Tochter Audrey und Lydias Sohn Colby hatten zwar mal besoffen Sex, streiten aber inzwischen nur noch. Um Audrey zu ärgern kauft Colby Webcams und installiert sie in ihrem Zimmer. Nachdem die Wunschadresse "Nackter Arsch der Schwester" leider schon weg ist, entscheidet sich Colby für die Internetadresse I-See-You.com, unter der er die Livebilder der unwissenden Audrey ins Netz streamt. Die Webgemeinde ist begeistert, und so nimmt Colby einen Dollar pro Zugriff und installiert Kameras in jedem Raum des Hauses. Die Bellingers werden zu Stars, ohne es zu merken. Als sie dann vermehrt von Fremden angesprochen werden, kommt das Ganze raus. Zuerst sind sie alle natürlich schwer sauer auf Colby, aber der neue Ruhm schmeichelt ihnen irgendwie auch, und zudem sehen sie hierin eine Chance, Geld zu machen. Bald sind sie auf Zeitschriften und man bietet ihnen für die Vermarktung im Fernsehen eine siebenstellige Summe. Natürlich inszenieren sie sich hierfür gerne weiter selbst. Dies allerdings gelingt ihnen inwzsichen nicht mehr mit der alten Lockerheit und Unbeschwertheit des Nichtwissens, und als die Einschaltquoten sinken, gibt man ihnen nur drei Wochen Zeit, die alten Werte wieder zu erreichen. Was tun? Die Bellingers holen sich Verstärkung in Form eines rassigen italienischen Kochs und eine sexy Frau wird als Freundin für Colby engagiert. Dies allerdings gefällt Colbys echter Freundin überhaupt nicht, und als Howie sieht, wie Lydia und Audrey sich an den Koch heran schmeißen, gerät das Ganze außer Kontrolle...

"I-See-You.com" ist ein witziger Film, der eine völlig aktuelle Thematik aufgreift und den ganzen Web-Wahn und seine Auswirkungen auf die Schippe nimmt und in eine kurzweilige Handlung verpackt. Macht Spaß, dieser Film, auch wenn er von der machart her nicht das ganz große Kino ist.

Als Extra gibt es nur den Originaltrailer.

Verkaufsstart: 17. August 2007
Verleihstart: 27. Juli 2007
Verleiher: Sunfilm Entertainment
Filmlänge: 90 Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1,85:1 (16:9 anamorph)
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS




Wir verlosen drei Exemplare der DVD. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2007. Viel Glück!

(Tobi)