Jimmy Picard (Benicio Del Toro) ist ein amerikanischer Ureinwohner des Blackfoot-Stammes und kehrt nach seinem Militärdienst in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs zurück in die Vereinigten Staaten. Während des Krieges erlitt er nach eigener Aussage eine Schädelfraktur und dies macht sich durch schmerzhafte Symptome stark bemerkbar. Da die behandelnden Ärzte keinerlei Anzeichen einer Fraktur finden können, wird er mit dem Verdacht auf Schizophrenie in eine Klinik in Kansas eingewiesen, die sich auf Geisteserkrankungen spezialisiert hat. Die Klinikleitung entscheidet sich dazu, den französischen Ethnologen und Psychoanalytiker George Devereux (Mathieu Amalric) einfliegen zu lassen, damit sich dieser Jimmy ansehen kann. Durch Georges Wissen über den Blackfoot-Stamm und seine einfühlsame Art kann er Jimmy dazu bringen, die Tiefen seiner Psyche und somit den wahren Grund seiner Symptome zu offenbaren.

Der Film basiert auf George Devereuxs Sachbuch "Realität und Traum – Psychotherapie eines Prärie-Indianers". Der französische Regisseur Arnaud Desplechin, der hier bereits zum dritten Mal mit Mathieu Amalric zusammen arbeitet, erzählt die ergreifende Geschichte sehr einfühlsam und in aller Ruhe, trotzdem wird der Streifen nie langatmig. Nein, er bleibt interessant und packt einen auch durch die wunderbaren Bilder, die Kameramann Stéphane Fontaine zu verantworten hat. Starker Film abseits von Hollywood-Popcorn-Kino.

Als Extras findet man - nichts, außer auf Blu-ray zumindest noch den Trailer. Das ist trotzdem nicht zeitgemäß und bringt einen dicken Abzug in der B-Note.



Verkaufsstart: 10. Oktober 2014
Verleiher: Edel Germany GmbH
Spiellänge: 112 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (2,35:1)
Ton: Dolby Digital 5.1 (DVD), DTS-HD 5.1 (Blu-ray)



Wir verlosen zum Verkaufs-Start zwei Blu-rays des Films. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 10. Dezember 2014. Viel Glück!

(Tobi)