"Die witzigsten Cartoons rund um die berühmte Kult-Maus sind in dieser DVD-Sammlung enthalten", verspricht der Covertext dieser DVD, leider aber ist genau das Gegenteil der Fall. Es gibt wirklich zahlreiche lustige Kurzfilme von Micky und seinen Freunden, aber diese Sammlung bietet auf für eine DVD doch dürftigen 56 Minuten fast nur Cartoons, die kaum lustig und teilweise sogar mies animiert sind. Vor jedem Film sieht man einige Witze, von Kindern aus verschiedenen Nationen erzählt. Über diese können zumindest kleine Kinder vielleicht lachen, größere weniger. Zu den einzelnen Kurzfilmen:

"Die schlaflose Nacht" ist eine blöde Geschichte um einen Wecker, der Micky mit seinem lauten Ticken um den Verstand bringt, dabei wollte Goofy doch nur, dass der freund ihn zum Flughafen bringt und nicht verschläft.

In "Mickys Kochkünste" hat Minnie die typischen Käse-Schinken-Tomaten-Sandwiches von Micky satt, sehnt sich mal nach etwas Ausgefallenem. Im Supermarkt flirtet sie mit einem grünen Vogelmann, der für sie kochen will. Micky sieht dies und ist eifersüchtig, nimmt sich nun ebenfalls vor, etwas Tolles für sie zu kochen. Allerdings wird sein Kochbuch hierbei mehrfach vom Ventilator-Luftzug umgeblättert, ohne dass er es merkt... Zumindest eine noch erträglich Episode.

In "Orgellieferanten" sind Micky, Goofy und Donald als selbige unterwegs - ein am Computer billig animierter Film.

"Mickys Flugzeug-Bausatz" ist auch nicht besser animiert und zeigt, wie Micky für Minnie ein Flugzeug aus einem Bausatz herstellt, jedoch ist Minnie skeptisch, ob es besser funktioniert als damals das selbst gebaute Boot.

"Die verhängnisvolle Kehrmaschine" dauert im gegensatz zu den vorherigen 5- bis 6-Minuten-Cartoons nur kurze zwei und zeigt Pluto, der beim Zeitungholen in eine Straßen-Kehrmaschine gerät.

"Mickys neues Auto" ist dann wieder am Computer mies animiert worden. In 7 Minuten sieht man, wie Micky sich mit Minnie zum Ausflug verabredet, wobei diese darum bittet, er solle nicht wieder zu spät kommen. leider aber versagt sein Auto auf dem Weg zu ihr (seit wann wohnen die beiden denn so weit auseinander?), geht kaputt. eine Radiowerbung empfiehlt den Kauf eines Neuwagens, und so macht Micky es auch - doch sein neuer, roter Sportflitzer hat einige Sonderfunktionen, die er vielleicht lieber nicht ohne vorheriges Lesen der Gebrauchsanleitung ausprobieren sollte.

Ein weiterer Zweiminüter ist "Eine klebrige Sache" und zeigt, wie Pluto beim Zeitung-ins-Haus-holen mit einem Kaugummi kämpft.

"Das kaputte Foto" ist im Pool vieler dürftiger Stories noch der inhaltlich beste Cartoon dieser DVD. Minnie und Daisy ermahnen Micky und Donald, nicht im Haus Football zu spielen, damit nichts kaputt geht. Kaum sind die Mädels außer Haus, spielen die beiden Jungs aber weiter, und schon geht ein Foto von Minnie und Daisy kaputt. Damit sie nichts merken, versuchen Micky und Donald, das Bild zu rekonstruieren, indem sie in die Rollen ihrer Freundinnen schlüpfen, was aber bei anderen für einige Verwirrung sorgt.

In "Mickys neues Faxgerät" bedient Micky selbiges falsch und schickt Mortimer den für Minnie gedachten Liebesbrief, dafür ihr die für mortimer gedachte Beschimpfung. Nun muss er sich beeilen, diese verschwinden zu lassen, bevor Minnie sie liest.

Alles in allem ist diese DVD die schlechteste, die ich von Disney in den letzten Jahren gesehen habe. Höchstens ganz junge Zuschauer können hieran Gefallen finden - aber Erwachsene, die sich normalerweise ja auch an Disneys Cartoons erfreuen, haben hier sicherlich so gut wie keinen Spaß. Vor allem ist die Zusammenstellung überhaupt nicht nachzuvollziehen, wenn man sich die gleichzeitig erscheinende DVD "Donalds Spaßfabrik" im Vergleich anschaut, die nur Klassiker von Donald enthält, die allesamt sehr anständig sind.

Auf DVD gibt es die 56 Minuten in deutscher, englischer und italienischer Sprache im 4:3 Bildformat zu sehen, außerdem Untertitel in Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Kroatisch und Slowenisch. Als Extras gibt es das Spiel "Die Witzmaschine" und einige kleine versteckte Sachen.

Verkaufsstart: 3. März 2005
Verleiher: Walt Disney Home Entertainment
FSK: ohne Altersbeschränkung



(Tobi)