CTS-MUM


Was wünscht man sich als Fan auf einer DVD? Ein Livekonzert. Die Videoclips. Backstage-Material. Exklusive Audiotracks. Fotos. Irgendwas Verrücktes vielleicht noch. Moby befriedigt alle diese Wünsche mit seiner DVD-Veröffentlichung "18 - DVD + B-Sides", einem Paket aus DVD und Bonus-CD. Die DVD alleine ist den Kauf schon mehr als wert. Ein 74-minütiges Konzert aus dem englischen Glastonbury vom 29. Juni 2003 steht im Mittelpunkt. Wer schon einmal auf einem Konzert des kleinen Glatzkopfes Moby war, der weiß, mit welcher Energie dieser über die Bühne wirbelt, verschiedene Instrumente spielt und seine Musiker mitreißt. Vom ganz frühen technohit "Go", mit dem er den Durchbruch schaffte, bis zu seinen aktuellen Erfolgssongs wird eine bunte Mischung geboten, die sicherlich nicht langweilig ist, schon weil Moby verschiedene Musikstile für sich ausgemacht hat. Sphärischer Soul-Pop, Techno, Ambient, Disco - Moby zelebriert seine Stücke in energetischer Manier, unterstützt von seiner Band und schwarzen Sängerinnen. Wie eine von diesen "In This World" ganz ruhig mit Streichern singt, ist schon klasse. Danach kommt Moby mit Gitarre auf die Bühne, täuscht eine Guns 'n' Roses Melodie an und leitet zu "In My Heart" weiter - klasse. Auch wenn Eminem ihn nicht ausstehen kann - Moby ist ein toller Künstler.

Das Tracklisting des Livekonzertes:

18
Natural Blues
Go
Porcelain
Another Woman
Find My Baby
In This World
In My Heart
Bring Back My Happiness
We Are All Made of Stars
Why Does My Heart Fell So Bad?
Jam For The Ladies
I Wanna Be Your Dog
Bodyrock
Honey
Feeling So Real
Creep

Dass er auch ein total witziger Kerl ist, machen die 49 Minuten von "Moby TV" klar, mit vielen Heimvideos. Hier sieht man Moby mal mit Toupet als langhaarigen Hippie-Rocker, mal backstage auf Tour, mal im Flieger, bei Videodrehs, in Tokyo oder auch zuhause im Studio. Er lässt einen Fisch sprechen und zeigt in einer sehr lustigen Szene den Besuch einer Orange bei ihrem Psychiater - klasse gemacht. Dazwischen spielt Moby zweimal Werbung für irgend einen überflüssigen Artikel, so wie man sie aus Home Shopping Sendern kennt. Super ist auch die Szene, in der er als "Moby from the Block" Jenny Lopez verarscht, in weißem Bademantel mit Sonnenbrille auf der Couch philosophierend, wie normal er doch geblieben sei. Zwischendurch gibt es einige Videoclips in voller Länge zu sehen, die man auch einzeln anwählen kann und die sich sehr lohnen: "We Are All Made Of Stars", "In This World" mit den witzigen, kleinen Außerirdischen, "Jam For The Ladies", "Extreme Ways", "Jam For The Ladies" als Fan-Contest-Sieger-Clip und "Sunday".

Doch das war noch nicht einmal alles, was die DVD zu bieten hat. In einer ausführlichen Foto-Rubrik findet man 300 Bilder von Moby und Menschen sowie Situationen, die er fotografiert hat. Dann gibt es als besonderes Schmankerl noch eine umfangreiche "Audio Only Section". In dieser findet man 21 Bonus Tracks - 95 Minuten Demoversionen, Outtakes von B-Seiten oder Mixe - und einen 57-minütigen Megamix von Moby-Songs. Super!

Dann wäre da schließlich noch die Audio-CD mit 70 Minuten B-Seiten. Größtenteils handelt es sich um instrumentale Stücke, die nicht ganz so prickelnd sind wie die Songs auf dem Album "18", daher haben sie es auch dorthin nicht geschafft. Trotzdem sind sie nicht schlecht, und es ist prima, sie hier gebündelt anhören zu können - langweilen tun nur ganz wenige der 13 Tracks.

Fazit: Superstarke DVD - ein Muss für jeden Fan!

(Tobi)