"Rocking All Over The World!" Mitte der 50er kam es in Amerika zu einer gewaltigen Revolution, die zwar friedlich verlief, aber vielen Weißen den Angstschweiß auf die Stirn trieb: die Jugend entdeckte den Rock And Roll. Sein Vater war Alan Freed, der als erster Weißer DJ die verpönte "Negermusik" über den Äther verbreitete und sich damit viele Feinde schuf, aber zum Superstar bei den Teenagern wurde. Leider vertraute er den falschen Leuten und seine nicht so ganz legalen Deals mit der Mafia setzten seiner Karriere ein abruptes und dramatisches Ende. Die Musik aber, für die er gekämpft hatte, setzte ihren rassen- und grenzübergreifenden Siegeszug um die Welt fort.

Auf DVD gibt es den 85-minütigen Film in deutscher und englischer Sprache zu sehen, dazu als Extras eine Bio- & Filmografie zu Judd Nelson und Mädchen Amick, eine Alan Freed Biografie sowie Künstlerportraits der gezeigten Rock-Stars (Jerry Lee Lewis, Little Richard, Buddy Holly, Bo Diddley, Frankie Lymon, Bill Haley, Jackie Wilson).

(Tobi)