Passend zum Kinostart von Tinkerbells erstem Kinoabenteuer "Das Geheimnis der Feenflügel" erscheinen am 15. November "Peter Pan" sowie der Nachfolger "Peter Pan 2 - Neue Abenteuer in Nimmerland" wieder als Special Edition auf DVD, und erstmals auch auf Blu-ray.

   
(© 2012 Disney)

1953 war es, dass das Märchen von Sir James Barrie über den Jungen, der nie erwachsen werden will, in die Kinos kam - als Walt Disneys 14. abendfüllender Zeichentrickfilm "Peter Pan". Die Handlung: In London erzählt das Mädchen Wendy ihren kleinen Brüdern Klaus und Michael immer gerne Geschichten über Peter Pan. Die Jungs sind begeistert und gehen in abenteuerlichen Rollenspielen auf, was ihr Vater gar nicht toll findet - Wendy muss erwachsen werden, beschließt er. Eines Abends sind die Eltern ausgegangen, als plötzlich Peter Pan wirklich im Schlafzimmer der Kinder steht. Die Nacht vorher war er schon einmal vor Ort gewesen und hatte hierbei seinen Schatten vergessen, nun aber sehen die Drei ihn erstmals, was möglich ist, da sie an ihn glauben. Peter Pan und die kleine, herum schwirrende Elfe Naseweiß nehmen die Kinder mit ins Nimmerland, wo einige Abenteuer auf sie warten. Sie lernen die Lost Boys kennen, Peters Kinder-Freunde, die stets in Tierkostümen herum laufen, aber auch die Piraten um Käpt'n Hook. Dieser will immer noch Rache, nachdem Peter einst Schuld war, dass er seine eine Hand verlor und nun einen Haken dort trägt. Auch Indianer gibt es im Nimmerland, die eigentlich friedlich sind, wenn man ihnen nicht gerade eine Tochter stiehlt, wie es Hook tut. Kompliziert wird das Ganze eigentlich erst dadurch, dass Naseweiß eifersüchtig auf Wendy ist und diese so schnell wie möglich wieder los werden will. Einiges zu tun für Peter Pan...
"Peter Pan" ist ein schöner Film mit vielen netten Szenen und einigen Highlights, wie dem Kindermädchenhund Nana oder der Stelle, als die Lost Boys mit den Neuankömmlingen über die Insel ziehen. Einige Liedchen versüßen den Filmspaß, den man in jedem Fall hat, ob man nun selbst noch ein Kind ist oder längst diesem Alter entwachsen. Es war übrigens der letzte Film, bei dem alle Mitglieder der "Nine old men" – die neun "Weisen" der Disney Studios – zusammenarbeiteten.

Auf DVD findet man übrigens als Extra nur "Disneys Liederauswahl" - da hätte man etwas mehr erwartet, es ist schließlich noch viel Platz auf solch einem Silberling. Auf Blu-ray gibt es "Glaube, Vertrauen und Feenglanz" als Making of von Peter Pan, "In Walt Disneys Worten: Warum ich Peter Pan verfilmte", "Tinkerbell: Der Zauber einer Fee", "Der Peter Pan, den es fast gegeben hätte", "Die Geschichte von Disneys Peter Pan", das zusätzliche Lied "The Pirate Song", das verlorene Lied "Never Land", die Musikvideos "Never Land" und "The Second Star To The Right" sowie einen Audiokommentar moderiert von Roy Disney.

Verkaufsstart: 15. November 2012
Verleiher: Walt Disney Home Entertainment
Filmlänge: 77 Minuten
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Niederländisch
Bildformat: 4:3
Ton: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0

   
(© 2012 Disney)

Im Jahr 2002 kam mit "Peter Pan - Neue Abenteuer in Nimmerland" eine Fortsetzung in unsere Kinos, und das war bei Disney damals ja nicht unbedingt üblich. Viele der Disney-Filme, gerade der neueren, zogen zwar weitere Teile nach sich, jedoch zumeist nur für die Videotheken und Kinderaugen gemacht. Ausnahmen waren damals "Bernard & Bianca im Känguruland" oder - voll aus dem Computer stammend - "Toy Story 2". Bei Disney musste man also schon sehr überzeugt sein von der Klasse des Stoffs, dass man erneut im Kino fortsetzt.
Wendy ist inzwischen erwachsen und hat selbst zwei Kinder - Jane und Danny. Letzterer begeistert sich für die Geschichten über Peter Pan, die seine Mutter ihm erzählt, Jane aber hält sie für Kleinkinderkram. Es kommt zum Zoff, und Jane erklärt ihrem kleinen Bruder wütend, dass es Peter Pan gar nicht gibt. Vom Gegenteil wird sie schon in der kommenden Nacht überzeugt, als das Piratenschiff von Käpt'n Hook aus dem Himmel herab fliegt und sie kidnappt. Eigentlich wollte Hook Wendy entführen, um Peter Pan unter Druck zu setzen, den verschwundenen Piratenschatz heraus zu geben - er rechnete die vergangenen Jahre und den Alterungsprozess auf der Erde aber nicht mit, und so schnappte er sich versehentlich Jane, ohne es zu merken. Diese ist nun im Nimmerland, und bald schon eilt Peter Pan herbei, besiegt Hook mit Hilfe der Fee Naseweis und einer aufgescheuchten, verärgerten Riesenkrake, krallt sich Jane und verschwindet. Als klar wird, dass es sich nicht um Wendy, sondern um deren Tochter handelt, ist die Überraschung groß. Jane wird klar, dass die Geschichten der Mutter alles andere als erfunden waren, dass es Peter Pan, Naseweis und die Verwunschenen Jungs wirklich gibt.Trotzdem will sie schnellstens zurück nach London zu ihrer Familie will. Peter Pan erklärt ihr, dass sie hierzu fliegen können muss, aber das ist ihr alles zu kindisch und sie versucht, mit einem Floß nach Hause zu paddeln - vergebens. Solange sie nicht bereit ist, sich so kindischen Spielen zu widmen, wie die sorglosen Jungs aus Nimmerland es tagein tagaus tun. Auch mit einer Prise Feenstaub von Naseweis kann Jane nicht fliegen, weil sie immer noch nicht so recht an alles glaubt - schon gar nicht an eine Fee. Jane rennt wütend fort, während Naseweiß die Kräfte schwinden, denn nur der Glaube an sie machte sie stark. Käpt'n Hook nutzt Janes Einstellung zu seinen Gunsten und gewinnt sie für sich mit dem Versprechen, sie nach Hause zu bringen, wenn sie ihm hilft, den Schatz zu finden. Nun wird es eng für Peter Pan...
Die Fortsetzung von "Peter Pan" ist gut gelungen, durchaus besser sogar als der zweite Teil von "Bernard und Bianca". Die Handlung ist gut gestrickt und besitzt viel Witz, die Figuren sind schön anzuschauen (auch nicht zu technisiert), und schöne Lieder gibt es außerdem zu hören. Ohne Zweifel ein Spaß für Jung und Alt, dieser Film.

Als Bonusmaterial findet man auf der DVD Disneys Feen-Vorschau mit "Rosetta und die Blume", "Iridessa und die Leuchtkäfer" und "Naseweis und die Glocke", zudem das Feenglanz Spiel "Rettet das Feenlicht" und die uusätzliche Szene "Verlorene Schätze". Auf Blu-ray gibt es zwei zusätzliche Szenen, in der sich Jane und Hook zum ersten Mal treffen und es ein Geschenk für Naseweis gibt, dazu "So sehr", das Lied von Hook "I'll Give You One Guess", das Schlaflied: "Im Dunkeln leuchtet ein Stern" und das "I'll Try"-Musikvideo von Jonatha Brooke.

Verkaufsstart: 15. November 2012
Verleiher: Walt Disney Home Entertainment
Filmlänge: 70 Minuten
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0

Erwähnen möchten wir noch, dass gleichzeitig auch ein "PETER PAN Special Edition – Doppelpack (Teil 1+2)" auf DVD und Blu-ray erscheint.


Wir verlosen zum Verkaufs-Start ein DVD-Paket, bestehend aus den "PETER PAN" und "PETER PAN 2 – NEUE ABENTEUER IN NIMMERLAND" DVDs. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2013. Viel Glück!

(Tobi)