Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Sir Paul McCartney ist aus der Musikgeschichte nicht wegzudenken - vor allem natürlich als einer der führenden (Pilz-)Köpfe der legendären Beatles, aber auch als Solokünstler und mit den Wings. Fast 40 Jahre ist es nun auch schon wieder her, dass seine Solo-Karriere nach den Beatles begann, und McCartney ist heute noch genauso präsent wie damals, veröffentlichte in den Jahren viele Hits, wenn auch der Hype um die Beatles alleine nie erreicht werden konnte. Mit der Dreifach-DVD-Box "The McCartney Years" beschert McCartney seinen Fans nun zum ersten Mal sämtliche Videoclips und Musikfilme seiner Nicht-Beatles-Ära. 42 Videoclips, drei Live-Show-Auszüge sowie zehn Bonusfilme sind zu sehen. McCartney selbst beaufsichtigte die Produktion, sprach die zuschaltbaren Kommentare und legte die Trackreihenfolge fest.

Die DVDs 1 und 2 bringen uns die Videoclips, wobei diese zwar nicht chronologisch angeordnet sind (was man im Menü aber doch auch auswählen kann), trotzdem hält DVD 1 die Clips von 1970 bis 1983 bereit, DVD 2 dann selbige von 1983 bis heute. Es ist interessant und macht Spaß, mit McCartney nicht nur durch seine Musik zu reisen, sondern auch durch Jahre von Musikclip-Produktionen, angefangen von unspektakulären Filmchen bis zu moderneren, technisch anspruchsvollen Clips. Zur ersten Solosingle "Maybe I’m Amazed" von 1970 sieht man Fotos aus Band- und Privatleben, "Tug Of War" zeigt futuristische Szenen von Raumfahrt und Militär, "Heart Of The Country" Paul und Linda auf dem Land, "Goodnight Tonight" McCartney im schicken Zwirn, "Waterfalls" wechselt brave Szenen vor einem beleuchteten Springbrunnen mit Bildern von Eisbären, Regenbogen oder Gärten ab. Die Bilder zu "Baby's Request" sind der Stummfilmzeit nachempfunden, "Coming Up" zeigt McCartney bunt und witzig in mehreren Rollen, bei "Pipes Of Peace" zieht er als Soldat in den Krieg, schaltet den Menschen bei "Beautiful Night" den Strom ab, beschert zum Weihnachtssong "Once Upon A Long Ago" Zeichentrick. Klar wird aber auch: Am liebsten ließ sich Paul aber eher schlicht mit seiner Band in der Natur filmen, ohne unnötigen Technik-Schnickschnack - und selbst das neueste Video "Fine Line" von 2005 zeigt ihn einfach nur im Studio bei der Arbeit. Natürlich sind auch die Duette "Say Say Say" mit Michael Jackson, der damals noch schwarz war und mit ihm Trickbetrüger darstellt, und "Ebony And Ivory" mit Stevie Wonder enthalten, und das Soundtrack-Video zum Film "Spies Like Us" mit Dan Aykroyd und Chevy Chase. Vergeblich hingegen sucht man einen Clip zum Bond-Titelsong "Live And Let Die" - vermutlich gab es keinen, die Älteren unter uns mögen sich erinnern. Zusätzlich zu den Clips gibt es als Bonus rare Bilder, etwa von der Fotosession zum Cover des Wings-Album "Band On The Run", diversen Showclips, Interviews oder alternativen Videoshots. Zudem gibt es die etwa 30-minütige Dokumentation "Creating Chaos at Abbey Road", in der McCartney produktionstechnische Geheimnisse einiger Beatles-Songs verrät.

DVD 3 zeigt Paul McCartney live, zeitlich gut verteilt. Die "Rockshow" wurde während der 1976er-Tour der Wings gedreht, das "MTV Unplugged" entstand 1991, und der einstündige Headliner-Auftritt vom Glastonbury Festival wurde 2004 mitgeschnitten. In allen Konzerten verzichtet McCartney nicht auf Beatles-Songs, weil er weiß, dass die Fans diese hören wollen. So spielte er in der "Rockshow" die gute alte "Lady Madonna", und in Glastonbury gleich eine ganze Reihe von Klassikern der Band. Als Extras auf DVD 3 gibt es die interessant kommentierte "Live Aid"-Performance von "Let It Be" aus dem Jahr 1985, als McCartney mit David Bowie, Alison Moyet, Bob Geldof und Pete Townshend auftrat, und die Superbowl-Halbzeit-Show aus dem Jahr 2005, in der McCartney ein spektakuläres Medley aus "Baby You Can Drive My Car", "Get Back", "Live And Let Die" und "Hey Jude" hinlegte.

Keine Frage, für Fans eine sehr lohnende, umfassende DVD-Box, für die man sich auch besondere Mühe gegeben hat. Sämtliche Ton- und Bilddokumente wurden nach heutigem technischem Standard restauriert, aufbereitet und verfeinert. Zum ersten Mal wurden die Audiospuren im Stereoformat restauriert und in 5.1-Surround-Sound remixt. Überdies wurde das Filmmaterial ins 16:9-Widescreen-Format gebracht und entrauscht.

In drei Tracks der DVD-Box kann man gleich jetzt reinschauen:
Band On The Run: Quicktime oder Windows Media
Jet (Live from Rockshow): Quicktime oder Windows Media
Waterfalls (with the audio commentary): Quicktime oder Windows Media

Mehr über Paul McCartney findet man auf www.paulmccartney.com.

Das komplette Tracklisting:

DVD 1 – Videoclips 1970-1983:
01. Tug Of War
02. Say Say Say
03. Silly Love Songs
04. Band On The Run
05. Maybe I'm Amazed
06. Heart Of The Country
07. Mamunia
08. With A Little Luck
09. Goodnight Tonight
10. Waterfalls
11. My Love
12. C-Moon
13. Baby's Request
14. Hi Hi Hi
15. Ebony And Ivory
16. Take It Away
17. Mull Of Kintyre
18. Helen Wheels
19. I've Had Enough
20. Coming Up
21. Wonderful Christmastime

Extras:
01. Juniors Farm
02. Band On The Run
03. London Town
04. Mull Of Kintyre 2
05. The Southbank Show

DVD 2 – Videoclips 1983-2005:
01. Pipes Of Peace
02. My Brave Face
03. Beautiful Night
04. Fine Line
05. No More Lonely Nights
06. This One
07. Little Willow
08. Pretty Little Head
09. Birthday
10. Hope Of Deliverance
11. Once Upon A Long Ago
12. All My Trials
13. Brown-Eyed Handsome Man
14. Press
15. No Other Baby
16. Off The Ground
17. Biker Like An Icon
18. Spies Like Us
19. Put It There
20. Figure Of Eight
21. C'Mon People

Extras:
01. Parkinson
02. So Bad
03. Creating Chaos At Abbey Road

DVD 3 - Live:

Rockshow (1976):
01. Venus And Mars
02. Rockshow
03. Jet
04. Maybe I'm Amazed
05. Lady Madonna
06. Listen To What The Man Said
07. Bluebird

MTV Unplugged (1991):
08. I Lost My Little Girl
09. Every Night
10. And I Love Her
11. That Would Be Something

Glastonbury Festival (2004):
12. Jet
13. Flaming Pie
14. Let Me Roll It
15. Blackbird
16. Band On The Run
17. Back In The USSR
18. Live And Let Die
19. Hey Jude
20. Yesterday
21. Helter Skelter
22. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band

Extras:
01. Live Aid 1985
02. Superbowl XXIV

Spielzeit: 375 Minuten
Bildformat: 16:9
Ton: DTS + DD 5.1 + DD 2.0 + L-PCM Stereo
Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Niederländisch



(Tobi)