Zwischen 1920 und 1933, untersagten die Vereinigten Staaten von Amerika innerhalb der ganzen Nation den Verkauf, die Herstellung und den Transport von konsumfähigem Alkohol. Diese 13-jährige Periode ist besser bekannt unter dem Namen "Prohibition" (Verbot). Jeglicher Konsum oder Handel von Alkohol war illegal, die Folgen waren Korruption, Schwarzhandel und ein Zuwachs an organisierter Kriminalität.

Auf drei DVDs bringt diese Dokumentation in fünf jeweils 52-minütigen Teilen allen diese Periode amerikanischer Geschichte nahe. Keine Geringeren als die bekannten Dokumentarfilmer Ken Burns und Lynn Novick ("The War") gehen hier sehr ins Detail und verbinden Faktisches mit Unterhaltsamen, was die fünf Teile in ihrer Summe dann auch so ansprechend macht, mit einer guten Note subtilen Humors gespickt. Ken Burns legendärer Effekt wird bei Foto-Aneinanderreihungen natürlich eingesetzt, so dass auch stehende Bilder bewegt erscheinen. Auch die Musik der Doku zwischen Jazz, Ragtime und Blues ist ansprechend und passt bestens. Prima Dokumentation!

Als Extras gibt es nochmal 90 Minuten oben drauf, vor allem durch "Interview Outtakes" (ca. 57 Minuten). Dazu gibt es etwas zur Arbeit "Im Studio" und eine knappe halbe Stunde "Bonusszenen", im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

Verkaufsstart: 22. Februar 2013
Verleiher: Polyband
Filmlänge: 350 Minuten
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprache: Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Ton: Dolby Digital 5.1



(Tobi)