In der Winnie Puuh Reihe "Honigsüße Abenteuer" erscheinen im Februar 2004 vier Sammlungen von Geschichten, die nett aufgemacht sind, mit einem kleinen Liedchen zu Beginn und kleinen Moral-Hinweisen zum Thema Freundschaft zwischendurch.

Die DVD "Die kleinen Entdecker" startet mit 21 Minuten "Der erste Geburtstag". Als die Freunde an einem Wunschbrunnen stehen und Puuh sich wünscht, er hätte öfter Geburtstag, fällt Tigger auf, dass er gar nicht weiß, wann sein Geburtstag ist. Also legt man fest, man habe Tiggers Geburtstag, den ersten sozusagen. Was aber soll man ihm auf die Schnelle schenken? Tigger ist völlig aufgedreht und wünscht sich so einiges...

Auch die nächste Story "Ein Babysitter hat's nicht leicht" dauert 21 Minuten. Man sieht Puuh, Tigger und Ferkel als Gefängsnisausbrecher, denen Christopher Robin mit einem Zug zu Hilfe kommt. Bald aber stellt sich heraus, dass dies nur ein Spiel mit Modell-Eisenbahn in Robins Zimmer ist. Als die Freunde überlegen, was sie als nächstes spielen sollen, kommt es zu einer Kissenschlacht. Und wieder entsteht hieraus eine abenteuerliche Story, diesmal auf hoher See. Puuh, Ferkel und Christopher Robin werden als eherwerte Seeleute vom Piraten Long John Tigger angegriffen, der ihren Honig rauben will - geschossen wird natürlich mit Kissen. Nachdem dieses Spiel beendet ist, schleichen sich die Freunde in die Küche und wollen leise einen Kuchen aus dem Kühlschrank stehlen - hierbei aber richten sie ein Chaos an, und Robin wird von der auf ihn aufpassenden Babysitterin ausgeschimpft. Der Abend ist aber noch lange nicht beendet...

Es folgen elf Minuten "Party-Time". Rabbit plant eine Party für eine Masse Hasen, hat hierfür alles genau auf Listen geschrieben. Die Freunde helfen ihm - Tigger putzt, Puuh backt. Als dann aber die Gäste viel zu früh kommen, soll Ferkel sie beruhigen, indem er ihnen etwas vorliest...

Als letzte Story gibt es zehn Minuten "Ferkel als Poet". Ferkel versucht sich als Dichter und trägt Puuh und Tigger ein Gedicht über eine Blumenwiese vor. Tigger findet dieses zu langweilig und übernimmt die Initiative, dichtet weiter. Man sieht, was Tigger sich ausdenkt - eine aufregende Geschichte für das kleine Ferkel, welches von Bienen gejagt wird. Zur Sicherheit trägt Ferkel beim nächsten Gedichtvortrag Kissen und Topf als Schutzrüstung, hat Tigger auch nicht eingeladen, dafür neben Puuh noch Rabbit und I-Aah. Plötzlich stürmt Tigger herein, und wieder kann er nicht ruhig zuhören...

Die Geschichten der DVD sind allesamt wieder sehr spaßig und für Jung und Alt gleichermaßen erheiternd.



Auf der DVD gibt es die Cartoons in deutscher, englischer, italienischer, spanischer und portugiesischer Sprache zu sehen, außerdem Untertitel in eben diesen Sprachen plus Französisch. Als Extra findet man wieder ein kleines Spiel, bei dem es diesmal darum geht, für ein Ballspiel Gegenstände den Figuren zuzuordnen.

(Tobi)