Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


Mit ihrer brandneuen Single "Take A Bow" eroberte Rihanna in den USA und UK direkt Platz 1 der Charts und feiert mit ihrem Album "Good Girl Gone Bad", welches es jetzt inkl. dem neuen Hit und weiteren brandneuen, bisher unveröffentlichten Tracks auch als Reloaded Version gibt, seit einem Jahr Dauerpräsenz in den US-Billboard-Charts. Kein Wunder, dass nun auch ihre erste Live-DVD im Laden steht.

Zu sehen ist der Mitschnitt des Konzertes aus der MEN Arena im englischen Manchester vom 6. Dezember 2007. Trotzdem Nikolaustag war, kam Rihanna nicht weihnachtlich, sondern gewohnt sexy daher. Umgeben von mehreren richtig Gas gebenden Tänzerinnen/Tänzern und begleitet von einer guten Band und Backgroundsängerinnen (die sie auch gerne mal mit ins Rampenlicht holte) legte Rihanna einen starken Auftritt hin. Die live teilweise viel rockiger angerichteten Songs und Rihannas auch live hervorragender Gesang sorgten zusammen mit der Show, zu der natürlich auch gute Lichter und Videoprojektionen gehörten, für ein prächtiges Gesamtpaket, das mit Sicherheit jedem Fan gefallen hat oder jetzt auch auf dem Fernsehbildschirm wieder gefällt. Bei den flotten Songs wurde gut Druck gemacht, die ruhigen Stücke wurden entsprechend emotioneller intoniert, und "Good Girl Gone Bad" gab es in einer guten, gemütlichen Version mit akustischen Gitarren, bei der das Publikum dann auch seinen Mitsing-Part bekam. Witzig ist die Szene, in der Rihanna nicht wie früher gewohnt die Zuschauer dazu aufforderte, mit Feuerzeugen ein Lichtermeer zu entfachen - heute biettet man das Publikum, die Handys in die Luft zu strecken. Neben den eigenen Songs, unter denen natürlich die Hits wie "Pon De Replay", "SOS", "Don't Stop the Music" und "Umbrella" nicht fehlen durften, spielte Rihanna auch eine Hommage an den laut ihrer Ansage größten Künstler aller Zeiten, indem sie Bob Marleys "Is This Love" coverte. Keine Frage, das Ganze war eine in allen Punkten perfekt durchorganisierte und daher den begeisterten Zuschauern optimale Unterhaltung bietende Show, bei der die hübsche Sängerin, die mehrfach während der Einlagen ihrer Tänzer ihren Dress wechselte und hierbei immer sexy blieb, natürlich der Mittelpunkt war, wobei sie den anderen Akteuren aber sympathisch viel Platz zur Entfaltung bot. Mit 75 Minuten etwas kurz, ansonsten aber großes Kino. Klasse!

Als Extras gibt es eine 17-minütige Dokumentation zur Tour mit vielen Kommentaren von Rihanna und ihrer Crew. Die Künstlerin wird hierbei noch sympathischer, wenn sie zum Beispiel klar sagt, dass sie sich selbst nicht als Superstar bezeichnen möchte, oder sich selbst um die Verpflegung für die Crew kümmert. Als Hidden Track enthält die DVD wohl zudem noch ein alternatives Video von "Umbrella", welches Band und Crew erstellt haben.

Hier das komplette Tracklisting der Show:

01 Pon de Replay
02 Break it Off
03 Let Me
04 Rehab
05 Breakin' Dishes
06 Is This Love
07 Kisses Don't Lie
08 Scratch
09 SOS
10 Good Girl Gone Bad
11 Hate That I Love You
12 Unfaithful
13 Sell Me Candy
14 Don't Stop the Music
15 Push Up On Me
16 Shut Up And Drive
17 Question Existing
18 Umbrella

Mehr über Rihanna findest du auf www.rihanna.de.

Spielzeit: 95 Minuten
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch



(Tobi)