Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


In den USA ist sie ein Superstar - nicht zuletzt, weil Amerika Wunderkinder liebt. Mit sieben Jahren nahm LeAnn Rimes ihre ersten Songs auf, mit 14 dann schon bekam sie ihre ersten zwei Grammys, für ihre erste Single "Blue" und als beste Newcomerin. Mit Songs wie "You Light Up My Life" und "How Do I Live" hielt sie sich ganz oben in den Charts. Auch in Deutschland gewann das Mädel so viel Aufmerksamkeit, wurde hierzulande aber erst mit 18 Jahren und dem Hit "Can't Fight The Moonlight" aus dem Film "Coyote Ugly" zum Chartstürmer, auch wenn sie den Erfolg in den folgenden Jahren nicht ganz wiederholen konnte.

Aus dem einstigen pausbäckigen Teenie mit schöner Stimme und Songs zwischen Country und Pop ist inzwischen eine gereifte Songwriterin mit weit eigenständigeren Songs und äußerlich leider weit härteren (wohl auch weil schlankeren) Zügen geworden. Die 24-jährige hat weltweit insgesamt 37 Millionen Alben verkauft und viele Musikpreise zu Hause stehen, und mit ihren Songs kann sie auch generationsübergreifend Fans begeistern.

Die vorliegende DVD enthält 19 Videoclips aus der Karriere von LeAnn Rimes, ist trotz des "complete" im Titel jedoch nicht ganz komplett, hat man "Some People" doch weggelassen. Sieben der Clips sind erstmals auf DVD erhältlich, und von "Can't Fight The Moonlight" gibt es die Clip-Urfassung ohne Film-Szenen aus "Coyote Ugly". Auch die Clips zu den Duetten mit Ronan Keating (Ex-Boyzone) und aktuell mit Brian McFadden (Ex-Westlife) sind natürlich zu finden.

Als Extra enthält die DVD lediglich elf Minuten - ein "Making of" zum Videoclip "And It Feels Like", ein kurzes Interview (in sechs Sprachen inkl. Deutsch untertitelt) und eine Fotogalerie.

Insgesamt fällt die DVD etwas dürftig aus mit gerade mal 81 Minuten, denn 12 der Videos gab es ja bereits auf DVD zu kaufen, und selbst wenn LeAnn Rimes ja immer noch jung an Jahren ist, hat ihre Karriere sicher schon viel hergegeben, um den Fans solch eine DVD mit mehr Extras abzurunden. Auch mit der Tonqualität kann man nicht zufrieden sein, heutzutage ist man mehr als Stereo gewohnt - und selbst die Bilder haben nicht immer beste Qualität. Somit wohl eher etwas für wahre Fans, die nichts verpassen wollen - allen anderen reichen vielleicht die CDs.

Die enthaltenen Videoclips:

Blue
One Way Ticket
The Light In Your Eyes
How Do I Live
You Light Up My Life
Commitment
I Need You
Can't Fight The Moonlight
But I Do Love You
Life Goes On
Suddenly
We Can
The Last Thing On My Mind (with Ronan Keating)
Nothin' 'bout Love Makes Sense
Probably Wouldn't Be This Way
Something's Gotta Give
And It Feels Like
Strong
Everybody's Someone (with Brian McFadden)

Spielzeit: 81 Minuten
Bildformat: 4:3 (NTSC)
Ton: L-PCM Stereo



Mehr über LeAnn Rimes erfahrt ihr auf www.leannrimesworld.com.

(Tobi)