Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

   

2002 verließ Neal Morse die Band Spock's Beard, die er zehn Jahre zuvor mit seinem Bruder Alan und dem Schlagzeuger Nick D'Virgilio gegründet hatte und mit der er sechs Alben aufgenommen hatte, die das Progressive-Rock-Revival der 90er mit prägten. Nicht nur dies, auch die parallel gestartete Supergroup Transatlantic (mit Mike Portnoy von Dream Theater, Roine Stolt von den Flower Kings und Pete Trewavas von Marillion) ließ Morse sausen, nachdem der christliche Glauben eine zentrale Rolle in seinem Leben eingenommen hatte - und Gott hatte halt andere Pläne mit Morse. Fortan war er vor allem in seiner Neal Morse Band aktiv, mit der er Progressive Rock oder auch einfachen Rock praktizierte, mit christlichen Texten. Zudem veranstaltete er schon mehrfach das sogenannte Morsefest, wo in Kirchen musiziert wird.

Auf eben diesem Morsefest im Jahr 2016 gab es in Nashville eine große, von den Fans ersehnte Wiedervereinigung von Spock's Beard. Die Originalbesetzung der Band spielte gemeinsam mit den aktuellen Bandmitgliedern - denn die Formation löste sich ja nach Morses Ausstieg nicht auf - das von der Kritik hochgelobte letzte Album der Band mit Morse als Frontmann aus dem Jahr 2002, das Doppel-Konzeptalbum "Snow", in seiner gesamten Länge.



Die Aufnahmen dieses Konzertes in der New Life Church kann man sich seit dem 10. November 2017 nun als "Snow Live" nach Hause holen. Radiant Records, Metal Blade Records und Sony Music bieten hierbei verschiedene Formate an, ein Digipack mit zwei DVDs und zwei CDs, eine Dreifach-Vinyl-LP (erhältlich in vier verschiedenen Farben), eine Doppel-Blu-ray und schließlich ein umfassendes Paket mit jeweils zwei DVDs, Blu-rays und CDs, dazu einem 48-seitigem Artbook, Poster und Postkarten.

Uns liegt die Variante mit zwei Blu-rays vor. Geboten wird sehr ansehnliche Rock-Kost, bei der das 15 Jahre alte Album ziemlich originalgetreu live gespielt wurde. Der Sound ist gut, und die Bilder sind es ebenfalls. Den Musikern ist nicht anzumerken, dass sie sonst nicht mehr miteinander spielen, das Ganze wirkt sehr vertraut und man sieht ihnen den Spaß an diesem besonderen Konzert auch an. Auf der Bühne standen hierbei Neal Morse (Lead Vocals, Piano, Synthesizer, E- und akustische Gitarre), Alan Morse (E-Gitarre, Vocals), Ted Leonard (E- und akustische Gitarre, Vocals), Jimmy Keegan (Drums, Percussion, Vocals), Nick D'Virgilio (Drums, Percussion, Vocals, akustische Gitarre), Ryo Okumoto (Keyboards, Hammondorgel, Mellotron, Jupiter 8, Minimoog, Vocoder) und Dave Meros (Bass, Vocals).

Auf der ersten Blu-ray findet man das "Snow"-Konzert, auf der zweiten noch die Live-Versionen der Songs "June" und "Falling For Forever", wobei Letzteres mit seinen mehr als 20 Minuten eine sehr lohnende Zugabe ist. Außerdem findet man einen Blick hinter die Kulissen des Gigs und Interviews mit den Beteiligten. Für Fans von Spock's Beard ein Muss!



Mehr über Neal Morse findest du auf www.nealmorse.com oder www.facebook.com/nealmorse.

Spieldauer: 120 Minuten
Bildformat: 16:9 n(1,78:1)
FSK: freigegeben ab 16 Jahren