Im letzten Jahr veröffentlichte die Disney-Schmiede mit "Lilo & Stitch" einen sehr witzigen, flotten Zeichentrickfilm, der nun für den Wohnzimmergebrauch fortgesetzt wird. Die Story von "Stitch & Co. - Der Film" schließt an die Geschehnisse des Kinostreifens an. Auf Befehl des kleinen, von keinem so richtig ernst genommenen Dr. Hans van Hamsterdam macht sich Captain Gantu auf den Weg zur Erde, um die anderen 625 Gen-Experimente von Prof. Jamba zu finden - schließlich war Stitch ja Experiment 626. Jamba hat sich inzwischen an das Leben auf Hawaii gewöhnt und zusammen mit dem einäugigen Quatschmacher Pleakley an der Seite von Lilo und Stitch einigen Spaß. Gut, am Strand macht sich Stitch noch nicht so gut beim Beachvolleyball oder Begrüßen von Fremden, aber er gehört zu Lilos Ohana, ihrer Familie. Jamba hält die früheren Experimente dehydriert in einem Kugel-Container versteckt, schließlich würden sie bei Berührung mit Wasser zu Leben erwachen. Gantu gelingt es lediglich, ihm ein Experiment zu entlocken, doch zur Erzürnung van Hamsterdams handelt es sich nicht um ein böses Monster, sondern um einen Sandwich-verliebten Vielfraß. Als sie dann aber Jamba entführen, treten Lilo & Stitch in Aktion. Eine erste Verfolgung misslingt, und auch die Idee, andere Experimente zu beleben, stellt sich als zweifelhaft heraus - der hochelektrisierte Blitzie, eine Art Power-Schlange, haut sofort mal in die Wälder Hawaiis ab. Dann schlägt Prof. van Hamsterdam einen Tausch der Gen-Kreaturen gegen Jamba vor...

Für eine Fortsetzung ist "Stitch & Co." recht gut gelungen. Der 58-minütigen Streifen hat nicht die große Klasse des Vorgängers, ist nicht ganz so rasant und witzig, weiß aber mit guter Zeichnung und einigen guten Ideen kurzweilig zu bleiben. Ob Lilo und Stitch zu "Peter Gunn"-Musik mit Bobos schwarzer Limousine auf die Suche nach Blitzie gehen oder der kleine Sandwich-Vielfraß van Hamsterdam nervt - man hat durchaus seinen Spaß.


Auf der DVD gibt es den Streifen in Deutsch und Englisch zu sehen, dazu Untertitel in Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch und Türkisch. Als Extras findet man zwei kleine Spiele und eine Galerie der Experimente.

(Tobi)