Mit "Unsere Erde" erscheint die Dokumentation auf DVD, die dieses Jahr in aller Munde war und Kritiker wie Kinozuschauer gleichermaßen begeistert hat, zudem mit der Goldenen Leinwand ausgezeichnet wurde. Die Naturdokumentation von Alastair Fothergill und Mark Linfield ist die bisher aufwändigste und teuerste aller Zeiten. Fünf Jahre wurde an dem Film gearbeitet, wobei mehr als 40 Kamerateams 1.000 Stunden Filmmaterial in 26 Ländern an über 200 Drehorten drehten, die zum Teil noch nie zuvor besucht wurden. Mehr als 3,5 Millionen Zuschauer haben den Film im Kino gesehen, nun kann man ihn sich zu Hause zu Gemüte führen.

"Unsere Erde" bringt uns faszinierende, dank modernster und zum Teil speziell entwickelter Technik überwältigend eingefangene Bilder von Tieren in der Natur. Anhand von drei Geschichten wird verdeutlicht, mit welchen Freuden und Problemen wilde Tiere heutzutage - in Zeiten der globalen Erwärmung - aufwachsen bzw. leben. Zwei kleine Eisbären in der Arktis sind zu sehen, die anfangs von der Mutter wohl behütet werden, aber bald schon mit Schwierigkeiten bei der Nahrungssuche und beim täglichen Leben konfrontiert werden, schmelzt das lebensnotwendige Eis doch langsam weg. Im Herzen der Kalahari-Wüste sehen wir, wie eine Elefantenkuh und ihre Jungen sich auf die gefahrvollen Wanderung zum lebensrettenden Wasserloch machen. Und wir begleiten eine Buckelwalmutter, die es schaffen muss, ihr Jungtier sicher vom Äquator bis zur Arktis zu bringen - eine Distanz von 6000 Kilometern.

Die bröckelnde, längst nicht mehr makellose Schönheit unseres Planeten mit all ihrem Leben steht im Mittelpunkt dieser atemberaubenden Dokumentation, die man gesehen haben muss. Man kann wunderbar eintauchen in die drei Geschichten, die alle Emotionen bereit halten, von Liebe und Freude über Aggressivität und Angst bis zu tiefer Trauer. Der Film klebt hierbei nicht nur an den drei Handlungssträngen, sondern versteht es bestens, in grandiosen Bildern viel Informatives und Beeindruckendes der Natur beizumischen. Und erst zum Schluss des Films heben die Schöpfer den warnenden Zeigefinger und fordern alle auf, etwas gegen den Klimawandel zu tun. Eine Dokumentation der Extraklasse.

Als Extras gibt es auf der Single Edition den Audiokommentar von Regisseur Mark Linfield (optional mit dt. Untertiteln), sowie einen kurzen Ausschnitt aus dem "Making of", Kinotrailer und -teaser. Die Special Edition umfasst zwei DVDs und insgesamt zwei Stunden Bonusmaterial mit dem kompletten "Making of" und Interviews.

Verkaufsstart: 6. Oktober 2008
Verleiher: Universum Film
Film-Website: www.unsere-erde-derfilm.de
Filmlänge: 95 Minuten
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS



(Tobi)