Mike Enslin (John Cusack) hat zwei erfolgreiche Bücher über Hotels veröffentlicht, in denen es angeblich spukt. Nach dem Tod seiner Tochter stürzt er sich noch kompromissloser in die Arbeit. Derzeit fasziniert ihn ein besonders mysteriöser Fall: Im Zimmer 1408 des New Yorker Dolphin Hotels sind unter seltsamen Umständen bereits 56 Gäste gestorben. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, schlägt Mike alle Warnungen des Hotelmanagers (Samuel L. Jackson) in den Wind und übernachtet in 1408. Nach und nach häufen sich merkwürdige Vorfälle, die Enslin mit seinen eigenen inneren Ängsten konfrontieren. Unter anderem trifft er in dem Zimmer seinen Vater und seine tote Tochter. Er versucht, aus dem Zimmer zu fliehen, aber durch zerbrechende Schlüssel und blockierende, sehr stabile Türen wird er daran gehindert, das Zimmer zu verlassen. Auch ein Versuch, über das Fenstersims in das Nachbarzimmer zu gelangen scheitert, denn auf mysteriöse Art ist Zimmer 1408 plötzlich das einzige mit einem Fenster an dieser Hauswand. Ein kafkaesker Alptraum beginnt.

Extras gibt es auf der Einzel-DVD im Steelbook keine. Das Ganze gibt es allerdings auch noch als Dreifach-DVD Deluxe Edition inkl. Director's Cut.

Verkaufsstart: 25. Februar 2008
Verleiher: Senator Home Entertainment
Film-Website: www.zimmer1408.de
Filmlänge: 100 Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1, DTS





Wir verlosen zwei Exemplare der Einzel-DVD im Steelbook, zwei Promo-CDs des Soundtracks und zwei Filmplakate. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 25. April 2008. Viel Glück!

(Tobi)