Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Mit über 12 Millionen verkauften Alben zählt Tori Amos zu den großen Songwriterinnen, die seit den neunziger Jahren Furore machen, indem sie mit ungewöhnlich emotionalen Liedern ihre Fans berühren. Überdies gehört sie zu den wenigen Songwriterinnen, deren Hauptinstrument das Piano ist. Sie wurde mit vielfachen Grammy-Nominierungen bedacht und spielte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 1000 Live-Konzerte. Als Pionierin unterschiedlichster Musikplattformen war sie zudem die erste Künstlerin auf einem Major-Label, die eine Single zum Download anbot. Sie ließ ihre Songs zu Graphic Novels und Musicals umarbeiten und produzierte im Laufe ihrer Karriere viele wegweisende Videos.

Auch heute, über zwei Dekaden nachdem sie ihr Debüt-Album "Little Earthquakes" veröffentlichte, ist Tori Amos, eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstler ihrer Generation, eine musikalische Kraft, die man auf dem Radar haben sollte. Indem sie die Trends der damaligen Zeit sorgsam links liegen ließ, berührte die erstaunliche Sängerin Millionen von Menschen mit ihren hinreißenden Melodien, ihrer fesselnden Bühnenpräsenz sowie ihren persönlichen und aufrichtigen Texten. Dazu kommt, dass Tori Amos eine der fesselndsten und begeisternden Live-Künstlerinnen ist - wer sie schon mindestens einmal live erleben durfte, weiß, wovon ich spreche.

Fast 25 Jahre nach ihrem Debüt "Little Earthquakes" veröffentlicht Tori Amos nicht unr dieses Juwel, sondern auch den Nachfolger "Under The Pink" als 2-CD Deluxe-Edition. Beide Alben wurden neu gemastert und sind jeweils um eine zusätzliche Disc mit raren B-Seiten und Bonus-Tracks ergänzt worden. Die remasterten Versionen beider Original-Alben werden auch im 180g-Vinyl Format uns als Download veröffentlicht.

   

Toris Debüt "Little Earthquakes" aus dem Jahr 1992 lässt sich auch heute noch bestens anhören und hat nichts von seinem Zauber verloren. Die zwölf Tracks auf 58 Minuten werden vom zauberhaften "Crucify" eröffnet, bis heute einer der größten Perlen im perlenreichen Ozean von Toris Schaffen. Weitere Highlights sind das von Piano und Streichern begleitete, wie viele von ihren Songs sehr emotionale "Silent All Those Years", das ihrem Vater gewidmete, nach wie vor Gänsehaut erzeugende "Winter", das fröhlich daher kommende "Happy Phantom", das natürlich völlig gegensätzlich eine eigene Vergewaltigung verarbeitende, erdrückend dichte A-Cappella-Stück "Me And A Gun" und der hypnotisch langsam voran schreitende Titelsong "Little Earthquakes".

Als die Songauswahl für "Little Earthquakes" im Jahr 1992 festgelegt wurde, mussten schwere Entscheidungen getroffen werden, damit das Album seine optimale Balance und den besten Fluss erreichen konnte. Glücklicherweise erblickten jene Songs, die es damals nicht auf das Album schafften, auf einer ganzen Reihe von Singles, die in den USA und im UK veröffentlicht wurden, als B-Seiten trotzdem das Licht der Öffentlichkeit. Häufig führten sie auch zu späteren Album-Tracks: So war "Pretty Good Year" zum Beispiel eine erweiterte Version von "Ode To The Banana King (Part One)", das seinerseits die B-Seite der Single "Silent All Those Years" gewesen war. Ebenso zeigten die B-Seiten von Tori Amos großes Talent, bereits bekannte Songs neu zu erfinden, so etwa bei Nirvanas "Smells Like Teen Spirit", das zu einem Meisterstück in Sachen Understatement wurde.

Hier findet man die Raritäten nun also auf einer Bonus-Disc, die mit 77 Minuten auch umfangreiches Material liefert. Im Gegensatz zu oftmals von anderen Künstlern bei Re-Releases hinzu gefügten Bonusscheiben, die eher dürftiges Material anbieten, um einfach nur irgendwie das Re-Release zu rechtfertigen, sind hier hochklassige Songs zu hören - allerdings ohne völlig Rarität, fand man sie doch allesamt auf Singles oder Maxis. "Upside Down", "Thoughts", "Take To The Sky" oder "Mary" lassen sich ebenso gut anhören wie Toris angesprochene Interpretation von Nirvanas "Smells Like Teen Spirit", und die fünf Live-Versionen von "Little Earthquakes", "Crucify", "Precious Things", "Mother" und "Happy Phantom" bringen etwas von Toris Live-Zauber nach Hause. Das gesamte Deluxe-Album ist online zu hören:




   

Das zweite Album "Under The Pink" bescherte 1994 weitere zwölf Songs, diesmal auf 57 Minuten. Mit diesem Album schaffte Tori den großen Durchbruch, erreicht Platz 1 der britischen Albumcharts. Auch wenn die tolle Single "Cornflake Girl", mit der sie in UK auf Platz 4 klettern konnte und auch erstmals die deutschen Top Ten erreichte, natürlich als das Highlight des Albums gilt, hat dieses auch wieder noch viele weitere Juwelen zu bieten. Der Opener "Pretty Good Year" ist ein hervorragender Song, der sanft beginnt und dann nach knapp mehr als zwei Minuten eine energetische Explosion erlebt - auch er wurde später als Single veröffentlicht und erreicht Platz 7 in Großbritannien. In den USA hingegen fand das progressive "God" mehr Anerkennung - den amerikanischen Markt konnte die Amerikanerin allerdings auch in Folge nie wirklich für sich gewinnen, während sie sie vor allem in Europa Erfolge verbuchen konnte. Ob das bedächtige "Past The Mission", das beschwingte "The Wrong Band", das mit knackigen Beats hypnotisch voran stampfende, aber auch mit ruhigen Momenten ausgestattete "Space Dog" - auch dieses Album ist für Fans wieder ein absolutes Highlight.

Die Bonus-CD umfasst diesmal 15 Tracks auf 67 Minuten, für die das Gleiche gilt wie oben zum Debüt angesprochen: hochklassig, allerdings ohne absolute Rarität für die Fans, die schon alle Singles und Maxis im regal stehen haben. Wer diese aber eben nicht hat, wird hier bestens bedient mit den B-Seiten der Auskopplungen, zu denen auch der coole, sphärische, bestens tanzbare "C J Bolland Remix" von "God" gehört. Am Ende gibt es wieder viele Live-Tracks, diesmal sieben an der Zahl. Auch hier ist die komplette Deluxe-Edition online zu hören:



Hier die gesamten Tracklistings:

"Little Earthquakes" (1992) - Disc 1:
01. Crucify
02. Girl
03. Silent All These Years
04. Precious Things
05. Winter
06. Happy Phantom
07. China
08. Leather
09. Mother
10. Tear In Your Hand
11. Me And A Gun
12. Little Earthquakes


Bonus Disc:
01. Upside Down (from Silent All These Years single)
02. Thoughts (from Silent All These Years single)
03. Ode To The Banana King (Part One) (from Silent All These Years single)
04. Song For Eric (from Silent All These Years single)
05. The Pool (from Winter single)
06. Take To The Sky (from Winter single)
07. Sweet Dreams (from Winter single)
08. Mary (from Crucify single)
09. Sugar (from China single)
10. Flying Dutchman (from China single)
11. Humpty Dumpty (from China single)
12. Smells Like Teen Spirit (from Winter single)
13. Little Earthquakes (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
14. Crucify (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
15. Precious Things (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
16. Mother (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
17. Happy Phantom (Live) (from Silent All These Years single)
18. Here In My Head (from Crucify single)

"Under The Pink" (1994) - Disc 1:
01. Pretty Good Year
02. God
03. Bells For Her
04. Past The Mission
05. Baker Baker
06. The Wrong Band
07. The Waitress
08. Cornflake Girl
09. Icicle
10. Cloud On My Tongue
11. Space Dog
12. Yes, Anastasia

Bonus Disc:
01. Sister Janet (from Cornflake Girl single)
02. Honey (from Cornflake Girl single)
03. Daisy Dead Petals (from Cornflake Girl single)
04. Over It (from Cornflake Girl single)
05. Black Swan (from Pretty Good Year single)
06. Home On the Range (with Cherokee Addition) (from Pretty Good Year single)
07. All The Girls Hate Her (from Cornflake Girl single)
08. God (The CJ Bollard Remix) (from God 12")
09. Here In My Head (live) (from Past the Mission single)
10. Upside Down (live) (from Past the Mission single)
11. Past The Mission (live) (from Past the Mission single)
12. Iicle (live) (from Past the Mission single)
13. Flying Dutchman (live) (from Past the Mission single)
14. Winter (live) (from Past the Mission single)
15. The Waitress (live) (from Past the Mission single)

Mehr Informationen und Material zu Tori Amos findest du auf www.toriamos.com oder www.facebook.com/toriamos.

(Tobi)